Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Nikolassee & Schlachtensee Journal Februar/März Nr. 1/2017

Nikolassee & Schlachtensee Journal

Februar/März Nr. 1/2017

Journal für Nikolassee, Schlachtensee, Krumme Lanke und Mexikoplatz

    zur Ausgabe Nr. 2/2017

Evangelische Kirche Schlachtensee am Heinrich-Albertz-Platz.Evangelische Kirche Schlachtensee am Heinrich-Albertz-Platz.

Nikolassee & Schlachtensee extra

Gibt es überhaupt Schlachtensee?

Wie selbstverständlich heißt dieses Journal: Nikolassee & Schlachtensee extra, aber gibt es überhaupt Schlachtensee? Nikolassee ist ein offizieller Ortsteil und findet sich so auf jedem Stadtplan, aber „Schlachtensee“ ohne Zusatz West oder Ost taucht nicht einmal als Ortslage auf Karten auf. Offiziell hatte der ehemalige Bezirk Zehlendorf vier Ortsteile: Zehlendorf, Dahlem, Nikolassee und Wannsee. Schlachtensee ... weiter

Casino im Glienicker Park.

Ein Hauch von Italien

Der preußische Prinz Carl gestaltete Schloss Glienicke

Leichtigkeit, Lebenslust und Dolce Vita – Italien fasziniert. Und das schon seit langem. Auch Carl von Preußen, der dritte Sohn von König Friedrich Wilhelm III. und Königin Luise, begeisterte sich für das schöne südeuropäische Land mit der alten Kultur. Ab 1824 begann er, sich seinen Traum von Italien zu verwirklichen – allerdings ganz nah an der preußischen Hauptstadt. Er erwarb Schloss ... weiter

KEK – am Start kleine Wissenschaftler von morgen

KNAUER Entdecker Klub macht Lust auf mehr

Das Zehlendorfer Familienunternehmen KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH ist nicht nur für seine präzisen Labormessgeräte bekannt, auch seine Mitarbeiterfreundlichkeit und Nachwuchsförderung ist vielfach ausgezeichnet und beispielhaft. Dabei denkt Geschäftsführerin und Firmeninhaberin Alexandra Knauer – selbst Mutter zweier Kinder – auch an Kinder und Jugendliche als potentielle Wissenschaftler ... weiter

Bärenstarkes Team: Eva und Klaus Herlitz. Foto Buddy Bär Berlin

Hand in Hand die Welt besser verstehen

Buddy Bär Berlin und seine geistigen Eltern Eva und Dr. Klaus Herlitz

Bunt bemalte Kühe waren es, die die überzeugte Berlinerin Eva Herlitz im Jahr 2000 in New York auf die Idee brachten, auf ihre Stadt Berlin abgestimmte vergleichbare Eyecatcher ins Straßenbild zu bringen, als Symbol für ihre Stadt. Bereits ein Jahr später war Buddy Bär Berlin geboren, weltoffen, den Menschenrechten die Tatzen nach oben entgegen streckend. Inzwischen reisen er und seine rund 140 ... weiter

Cover des Katalogs: Abgesägt – Im Nationalsozialismus verfolgte Kommunalpolitikerinnen und -politiker in Steglitz und Zehlendorf 1933–1945.

Abgesägt

Heimatmuseum zeigt Ausstellung über verfolgte Politiker in der NS-Zeit

Am Anfang der Recherche standen zwei Fragen: Wer war seit 1920, also seit der Einführung des „Groß-Berlin-Gesetzes“ und der Bildung der beiden Bezirke Steglitz und Zehlendorf, kommunalpolitisch aktiv? Wer war im Nationalsozialismus verfolgt und aus welchen Gründen? 2005 widmete sich bereits die Ausstellung „Vor die Tür gesetzt. Im Nationalsozialismus verfolgte Stadtverordnete und Magistratsmitglieder ... weiter

    zur Ausgabe Nr. 2/2017