Gazette Verbrauchermagazin
Tempelhof-Schöneberg

Green Buddy Awards 2024 verliehen

Der Green Buddy Award wurde in diesem Jahr zum 13. Mal verliehen. Foto: Julia Merkel
Der Green Buddy Award wurde in diesem Jahr zum 13. Mal verliehen. Foto: Julia Merkel

07.06.2024: Am 6. Juni wurden im Metropol zum 13. Mal die Green Buddy Awards verliehen. Mit 88 teilnehmenden Projekten wurde ein neuer Rekord aufgestellt. In sechs Kategorien wurden sieben Preise vergeben, darunter erstmals zwei in der Kategorie „Young Green Buddy". Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann zeigte sich begeistert von der Vielfalt und Innovation der Projekte und ermutigte Unternehmen, Schulen, Hochschulen und Universitäten, sich im nächsten Jahr zu bewerben.

Die NEX Aero GmbH wurde in der Kategorie „Erneuerbare Energien“ ausgezeichnet. Das Unternehmen hat eine Brennstoffzelle für den Einsatz in einer Cargo-Drohne optimiert, was zukünftige Logistikanwendungen in Stadtnähe auf erneuerbaren Energien basieren lässt und gleichzeitig leiser ist als herkömmliche Transportflugzeuge.

In der Kategorie „Abfallvermeidung/ Reduce, Reuse und Recycle“ wurde die delikatessen Requisiten Fundus Berlin OHG ausgezeichnet. Das Unternehmen hat individualisierte EUROBoxen und nachhaltige Verpackungshüllen angeschafft, um die bislang benutzten Umzugskartons zu ersetzen.

Die Zukunftsangelegenheiten GmbH wurde in der Kategorie „Smart Cities Lösungen“ ausgezeichnet. Das Unternehmen gründete das digitale Netzwerk „Grüne Stadtlogistik", das unabhängige Radunternehmen mit Versendern von Lebensmitteln verbindet und so eine flächendeckende, emissionsfreie Belieferungsoption in den Städten per Lastenrad oder elektrischer Leichtfahrzeuge ermöglicht.

In der Kategorie „Produktion, Dienstleistungen, Handwerk“ wurde die Klara Grün UG ausgezeichnet. Das Unternehmen revolutioniert das Gebäudereiniger-Handwerk mit einem nachhaltigen und sozial verantwortungsvollen Ansatz, der auf Wertschätzung, guten Arbeitsbedingungen und der Verwendung eigens hergestellter, ökologischer Reinigungsmittel basiert.

Mit der MOOT Upcycling GmbH wurde in der Kategorie „Einzelhandel“ ein Unternehmen ausgezeichnet, das neue Kleidung ausschließlich aus vermeintlichem „Müll“ herstellt und die Potenziale intakter, textiler Flächen nutzt.

Die Schüler_innengenossenschaft Berlin Bees und das Azubiprojekt der Geyer Umformtechnik GmbH wurden in der Kategorie „Young Green Buddy“ ausgezeichnet. Die Berlin Bees pflegen vier Bienenvölker auf ihrem Schulgelände und halten ihre Bienen wesensgemäß. Das Azubiprojekt der Geyer Umformtechnik GmbH pflanzte Anfang des Jahres einen Tiny Forest, der auf der sogenannten Miyawaki-Methode basiert und eine große Bereicherung für die Umwelt darstellt.

Der vom Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg seit 2011 verliehen Green Buddy Award hat sich zu einer bedeutenden Plattform entwickelt, die das Bewusstsein für Nachhaltigkeit stärkt und Unternehmen, Schulen, Hochschulen und Universitäten ermutigt, aktiv zum Klimaschutz beizutragen.

Titelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2024