Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Lichterfelde West Journal August/September Nr. 4/2021

Lichterfelde West Journal

August/September Nr. 4/2021

Journal für Lichterfelde West, Botanischer Garten und Schweizer Viertel

zur Ausgabe Nr. 3/2021

Runderneuert: Der Paulinenplatz mit blühenden Pflanzen, Bänken, neuer Pflasterung und Info-Tafeln.Runderneuert: Der Paulinenplatz mit blühenden Pflanzen, Bänken, neuer Pflasterung und Info-Tafeln.

Ein Schild für den Paulinenplatz

Vorbild Marien- und Augustaplatz

Seit Juni ist es amtlich: Der Paulinenplatz in Lichterfelde West hat seinen alten Namen zurückbekommen, den man ihm 1935 aberkannt hatte. So steht es in der aktuellen Ausgabe des „Amtsblatt für Berlin“ Nr. 23 vom 04.06.2021. Und: „Die Benennung gilt am Tag nach dem Erscheinen im Amtsblatt für Berlin als bekannt gegeben.“ Die Benennung des Paulinenplatzes an der Gabelung Paulinenstraße und ... weiter

Fiktive Begegnung zwischen dem Musik-Komponisten Schostakowitsch und dem Wort-Akrobaten Hallervorden. Foto: DERDEHMEL-Urbschat

Hallervorden begegnet Schostakowitsch im Kammermusiksaal

Konzert im Kontext der Musikgeschichte

Am 27. September 2021 wird um 20 Uhr im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie ein Projekt umgesetzt, das bereits zweimal wegen Corona vertagt werden musste: In der Veranstaltung „Hallervorden begegnet Schostakowitsch“ begegnen sich zwei Welten – Musik und Politik: Während die „Deutsche Sinfonietta Berlin“ unter der Leitung von Dirk Wucherpfennig mit einem musikalischen Spektrum ... weiter

Lehrreiches im Botanischen Garten

Fotoseminar und Freiland-Führungen

Interessantes und Lehrreiches aus dem Botanischen Garten! Ein Seminar für Fotofreunde schult den Blick und lehrt Techniken, damit gute Bilder entstehen. Führungen mit einer Diplombiologin lassen einen Blick in die Welt der Pflanzengifte zu. Aber auch gesunde Beeren und süße Früchte, die besonders Kinder erfreuen, gehören zu den Themen. 13. August, 14 Uhr: Makrofotografie: Fotoseminar im Botanischen ... weiter

Botanische Nacht im Botanischen Garten Berlin. Foto: David Marschalsky

Naturwesen verzaubern die Botanische Nacht

Open Air und sicher – „Zauber über Botania“ findet im Spätsommer statt

Unter dem Titel „Zauber über Botania“ findet die zwölfte Ausgabe der beliebten Veranstaltung im Botanischen Garten statt. Ein buntes Potpourri aus Artistik, mystischen Farbspielen und Musik erwecken die pulsierende Pflanzenwelt des Gartens zum Leben. Fantasievolle Inszenierungen mit Naturwesen lassen den Garten wie verzaubert wirken. Erlebnis auf rund 30 Hektar Die Botanische Nacht setzt auf räumliche und ... weiter

Zeitgemäßes Markttreiben zwischen den alten Mauern des Goerzwerks.

Mit dem Goerzwerk der Region an frischer Luft näher kommen

Besonderer Hofmarkt zum Schlemmen und Entdecken

Welches Potential hinter seinen alten Mauern steckt, sieht man dem 1915 erbauten Goerzwerk auf den ersten Blick nicht an. Doch das von Silvio Schobinger und seiner Community wiederbelebte Denkmal der Industriegeschichte bietet auf fast fünf Hektar großem Gelände und auf seinen Innenhöfen besondere Kleinode, die es zu entdecken lohnt. Weit vorne steht dabei der regionale Goerzwerk-Hofmarkt, der jeden letzten Freitag im Monat ... weiter

Die Pfaueninsel gehört zu den Themenschwerpunkten der Veranstaltungen.

Von der Pfaueninsel bis zum Fliegeberg

Veranstaltungen vom Regionalmanagement BERLIN SÜDWEST

Mit mehreren Veranstaltungen in Steglitz-Zehlendorf erinnern das Regionalmanagement Berlin SÜD-WEST und das Bezirksamt an wichtige Jubiläen, Entdeckungen und Orte im Berliner Südwesten. Rund ums Goerzwerk Bei der Radwanderung am Samstag, 14. August, werden „Innovationsorte im und rund um das Goerzwerk“ vorgestellt. „Made in Berlin SÜDWEST – Innovationen aus Wirtschaft & Wissenschaft“ ... weiter

Wolfgang Stürzbecher – Fotografieren ist für ihn viel mehr als bloßes Hobby. Archiv Wolfgang Stürzbecher

Wolfgang Stürzbecher und die jungen Halbstarken

Als Sozialarbeiter und Tierfotograf mit ruhiger Hand unterwegs

Aufgewachsen ist er in Steglitz, gleich um die Ecke vom Erlenbusch. Wo Habicht und Fuchs sich unweit der Schloßstraße gute Nacht sagen, ist Wolfgang Stürzbecher (58) bereits in seiner Jugend der Natur und den Wildtieren näher gekommen. Später dann, als Sozialarbeiter und Bewährungshelfer, hat er es häufig mit jugendlichen Halbstarken zu tun bekommen, eine Arbeit, die ihm viel Kraft und ... weiter

Die Schiedspersonen aus Steglitz-Zehlendorf (v.l.n.r.): Siegrid Nordhausen, Eginhard Paul, Holger Eisenhardt und Karin Kausch.

Im Ehrenamt mediativ schlichten statt gerichtlich streiten

Auch in Steglitz-Zehlendorf sind Schiedspersonen als Konfliktlöser im Einsatz

Laut Umfrage wünschen sich rund 70 Prozent der Deutschen mit den Nachbarn ein gutes Verhältnis, doch jeder Zweite kennt nicht einmal ihren Namen, und Konflikte in der Nachbarschaft sind keine Seltenheit: Da ragen Äste über den Gartenzaun, dreht der Filius von nebenan jeden Sonntagnachmittag die Anlage auf Dauerbeschallung oder parkt der Wagen von Gegenüber wieder einmal vor der eigenen Auffahrt. Schnell gibt ein ... weiter

„Vielfalt leben“

Korea zu Gast am Ostpreußendamm

„Vielfalt leben“ ist das neue Motto des Kommunikationszentrums am Ostpreußendamm 52, der Freizeitstätte für die Generation „55+“ in Lichterfelde. Partnerland des Jahres 2021 ist Korea. Das Kommunikationszentrum lädt zusammen mit dem Koreanischen Kulturzentrum zu einem attraktiven Veranstaltungsreigen. Jahresprogramm 2021 Dienstag, 31. August: Kalligraphie gilt als die „Kunst des ... weiter

„Per Rad in Berlin Südwest – Orte der Forschung und Industriekultur in Steglitz-Zehlendorf“ von Andreas Jüttemann.

Per Rad in Steglitz-Zehlendorf

Neues Buch informiert über die Orte der Forschung und Industriekultur

Bevor sich Berlin 1920 mit vielen Umlandgemeinden zu Groß-Berlin vereinte, gab es bereits zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen und prominente Anwohner in Steglitz-Zehlendorf: Technische Entwicklungen, wichtige Industriegebäude sowie Forscherinnen und Forscher – im heutigen Berliner Südwesten haben sie ihre Spuren hinterlassen. Wo Lise Meitner lebte, die sich anfangs heimlich in die Dahlemer Institutsgebäude ... weiter

Hans Söhnker 1946. Archiv Deutsche Fotothek, CC BY-SA 3.0 de, https://bit.ly/3hVGmos

Ein Platz für Hans Söhnker

Schauspieler und Lebensretter

Er war wohl einer der wenigen Männer im deutschen Film der 1940er-Jahre, die Hans Albers glaubhaft eine Frau ausspannen konnten. Und so spielte Hans Söhnker (1903 – 1981) eine der Hauptrollen in „Große Freiheit Nr. 7“. Der Film wurde jedoch wegen seiner düsteren Stimmung als wehrkraftzersetzend angesehen. Der 1944 fertiggestellte Film durfte unter dem nationalsozialistischen Regime nicht gezeigt ... weiter

zur Ausgabe Nr. 3/2021