Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Zehlendorf März Nr. 3/2024

Gazette Zehlendorf

März Nr. 3/2024

Gazette für Zehlendorf, Nikolassee, Schlachtensee, Dahlem und Wannsee

zur Ausgabe Nr. 2/2024     zur Ausgabe Nr. 4/2024

Max Liebermann, Der Künstler skizzierend im Kreise seiner Familie, 1925, Öl auf Leinwand.Stiftung Stadtmuseum BerlinMax Liebermann, Der Künstler skizzierend im Kreise seiner Familie, 1925, Öl auf Leinwand.Stiftung Stadtmuseum Berlin

Die Frauen der Familie Liebermann

Neue Ausstellung in der Villa am Wannsee

Die Liebermann-Villa am Wannsee rückt in ihrer aktuellen Sonderausstellung drei Frauen der Familie in den Fokus – und mit ihnen ein zentrales Kapitel der bewegten und bewegenden Familiengeschichte der Liebermanns. „Meine Damen“ so nannte Max Liebermann sie liebevoll. Seine Gattin Martha (1857–1943), die gemeinsame Tochter Käthe (1885–1952) und die Enkelin Maria (1917–1995) prägten die Familie maßgeblich. Der Zusammenhalt war ... weiter

Telegrafenarme auf der Dorfkirche Dahlem.

Nachrichten vom Kirchturm

Optische Telegrafie von Berlin über Dahlem bis nach Koblenz

62 Stationen über 588 Kilometer – mittels Masten, an denen jeweils sechs Telegrafenarme angebracht waren, wurden zwischen 1832 und 1849 ausschließlich behördliche und militärische Signale von Berlin in die preußische Rheinprovinz verschickt. Letzte Station des Telegrafen war Koblenz. Weit sichtbare Masten Die 6,30 Meter hohen Masten mussten von weitem sichtbar sein – deshalb standen sie auf Dächern – auch von Kirchen – oder ... weiter

Das Team des Helios Klinikums Emil von Behring ist stolz auf das Zertifikat: v.l.: Prof. Holger Rüssmann, Dr. Cathleen Thätner, Dr. Wiebke Nehls, Steffen Zschörnig. Foto: Dirk Pagels

Palliativdienst des Helios Klinikums als Erster zertifiziert

Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin

In deutschen Krankenhäusern werden über 250.000 unheilbar kranke Patienten und Patientinnen pro Jahr stationär palliativmedizinisch betreut und behandelt. Als erstes Team in ganz Deutschland erhielt der Palliativdienst des Helios Klinikums Emil von Behring nun im neu eingeführten Zertifizierungsprozess von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) das Zertifikat. Umfassende Betreuung Ganz gleich mit welcher unheilbaren ... weiter

Feierliche Benennung des Estrongo-Nachama-Platzes am 16. Februar 2024. Foto: BA SZ

„Estrongo-Nachama-Platz“ benannt

Platz in Dahlem erinnert an Oberkantor der Jüdischen Gemeinde

Am 25.08.2021 beschloss die Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf, den bisher namenlosen Platz zwischen den Straßenführungen „Im Gehege” im Ortsteil Dahlem in Estrongo-Nachama-Platz zu benennen. Im Februar fand die Benennung auf der Fläche zwischen den Straßenzügen Im Gehege, 14195 Berlin, vor der Gail-S.-Halvorsen-Schule, statt. Außergewöhnlicher Bariton Estrongo Nachama (1918 – 2000) war von 1947 bis 2000 erst ... weiter

Richtig pflegen, will gelernt und honoriert sein.

Pflegestudium reformiert

Studierende erhalten künftig Vergütung

In der GAZETTE-Ausgabe 5/23 berichteten wir über den Studiengang Bachelor of Nursing an der Evangelischen Hochschule Berlin. Nun gibt es neue richtungsweisenden Veränderungen, die sie positiv in die Zukunft blicken lassen: Ab dem 1. Januar 2024 mündet die akademische Pflegeausbildung in ein duales Studium MIT Ausbildungsvergütung. Doch wie kam es eigentlich zu dieser lang ersehnten Reform? Veränderte Bedürfnisse fordern schnelles Handeln ... weiter

Hertha-Müller-Haus, Argentinische Allee 89.

Schachgemeinschaft Bund e. V.

Mitspieler gesucht im Hertha-Müller-Haus

Die aktuelle Schachgemeinschaft Bund e. V. ist ein Verein von Schachinteressierten mit 49 Jahren Tradition und erfolgreichen Mitspielerinnen und Mitspielern sowie Betriebssport-Teams. Was 1978 als Schachabteilung der Betriebssportgemeinschaft BUND begann und im Jahr 2000 in die SG Bund mündete, wird seit 2013/2016 als eingetragener Verein fortgeführt, der auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurückblickt. Aktuell setzt der Verein ... weiter

Alliierten Museum an der Clayallee 135.

Ab ins B! – Steglitz-Zehlendorf ist dabei

Führungen, Vorträge und mehr

Berlin jenseits des S-Bahnrings kennen lernen – das ist die Idee hinter Ab ins B!. Vom 30. März bis 14. April locken zehn Bezirke mit besonderen Angeboten Touristen und Berliner in den Tarifbereich B. Auch Steglitz-Zehlendorf ist mit einem vielseitigen Angebot dabei. Wannsee und Lichterfelde Am 30. März um 12 Uhr macht die Galerie Wannsee Contemporary mit einem Sonderausstellungsrundgang „Heute/Today“ mit Werken von Elinor Sahm ... weiter

Victor-Gollancz-Volkshochschule, Goethestraße 9-11.

Steglitz-Zehlendorf macht sich „klimafit“

Weiterbildungskurs für Klimaschutz an der VHS

Am 10. April 2024 startet an der Victor-Gollancz-Volkshochschule ein Weiterbildungskurs für Klimaschutz. Denn längst ist die Klimakrise auch vor unserer Haustür angekommen. Viele Menschen in überfluteten Regionen Deutschlands haben dies erst kürzlich hautnah erlebt. Häufigere Starkregenereignisse, Dürren oder Dauerregen und immer mehr Hitzetage gehören mittlerweile zum Alltag. Aber wie kann sich Berlin gegen die Folgen der Klimakrise ... weiter

Frauentreff Ratswaage Lankwitz an der Charlottenstraße 64.

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf März 2024

Liebe Leserinnen und Leser, eine Ratswaage diente ursprünglich dazu, Ernteerträge oder sonstige Naturalien, aber auch Pferde- und Lastkraftwägen, zu wiegen. Wie fast alle Ortsteile der Berliner Peripherie war auch Lankwitz früher ein Dorf. Und zu einem Dorf gehörte eben eine Waage. Als Gemeindewaage noch vor der Eingemeindung nach Groß-Berlin 1917 errichtet, steht die Ratswaage Lankwitz noch immer. Geführt wurde sie überwiegend von ... weiter

Frauentreff Ratswaage Lankwitz an der Charlottenstraße 64.

Frauenpolitik im Bezirk

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Steglitz-Zehlendorf diskutiert

Frauen sind heute in der Gesellschaft so sichtbar und vordergründig auch erfolgreicher. Zwei Bereiche, in denen dies besonders deutlich wird, sind Erwerbstätigkeit und Politik. Doch trotz veränderter sozialer und ökonomischer Hierarchien treten immer noch alte Muster zutage. Frauen erhalten im Durchschnitt für vergleichbare Arbeit weniger Geld als Männer und übernehmen ein Großteil der unbezahlten Haus-, Erziehungs- und Pflegearbeiten. ... weiter

Frauen demonstrieren 1917 in Petrograd – heute Sankt Petersburg.

8. März: Internationaler Frauentag

Den Anfang machten Textilarbeiterinnen

1911 wurde der erste internationale Frauentag ausgerufen. An diesem Tag gingen Frauen in Dänemark, Deutschland, Österreich der Schweiz und den USA auf die Straße. Es waren über eine Million, die für ein aktives und passives Wahlrecht demonstrierten, das Frauen bislang vorenthalten wurde. Kampf gegen Ausbeutung Doch schon früher traten Frauen für ihre Rechte ein. Den Anfang machten Textilarbeiterinnen in den USA, die seit 1858 immer ... weiter

Zoo und Tierpark Berlin schreiben Artenschutzpreis aus

Bildung spielt eine Schlüsselrolle im Wettlauf gegen die Zerstörung der Natur und ihrer Artenvielfalt. Zoo und Tierpark Berlin rufen deshalb zur dritten Bewerbungsrunde für ihren Artenschutzpreis für Berliner Schülerinnen und Schüler auf. Ob Wildblumenwiese auf dem Schulhof, Klassenzimmer im Beet, Kräuterkunde oder Schmetterlingsparadies – der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Preis soll lokales Engagement anregen und die bei der ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

RaumausstatterCar Servicedenn's Biomarkt Berlin GmbHExchange AGTanzschule TraumtänzerLewicki Bodenbeläge GmbHATALA GmbH & Co.

zur Ausgabe Nr. 2/2024     zur Ausgabe Nr. 4/2024