Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Steglitz März Nr. 3/2024

Gazette Steglitz

März Nr. 3/2024

Gazette für Steglitz, Lankwitz und Lichterfelde

zur Ausgabe Nr. 2/2024     zur Ausgabe Nr. 4/2024

Alliierten Museum an der Clayallee 135.Alliierten Museum an der Clayallee 135.

Ab ins B! – Steglitz-Zehlendorf ist dabei

Führungen, Vorträge und mehr

Berlin jenseits des S-Bahnrings kennen lernen – das ist die Idee hinter Ab ins B!. Vom 30. März bis 14. April locken zehn Bezirke mit besonderen Angeboten Touristen und Berliner in den Tarifbereich B. Auch Steglitz-Zehlendorf ist mit einem vielseitigen Angebot dabei. Wannsee und Lichterfelde Am 30. März um 12 Uhr macht die Galerie Wannsee Contemporary mit einem Sonderausstellungsrundgang „Heute/Today“ mit Werken von Elinor Sahm ... weiter

Prof. Thomas Quasthoff, weltweit erfolgreicher Bassbariton, Professor für Gesang und Jazzmusiker. Foto: Gregor Hohenberg, Sony Music Entertainment

Thomas Quasthoff und seine Meisterschüler

Connaisseur des Gesangs gewährt vielversprechende Einblicke

Thomas Quasthoff, weltweit umjubelter Bassbariton, feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bühnenjubiläum – und 20-jähriges Jubiläum mit seiner Frau, wie er augenzwinkernd erklärt.  Seinen ersten Gesangsauftritt hatte Thomas Quasthoff am 26. Februar 1984.  Doch auch als Gesangspädagoge ist er überaus gefragt und lehrt seit nunmehr 20 Jahren als ordentlicher Professor für Gesang in Berlin an der Hochschule für Musik „Hanns ... weiter

Victor-Gollancz-Volkshochschule, Goethestraße 9-11.

Steglitz-Zehlendorf macht sich „klimafit“

Weiterbildungskurs für Klimaschutz an der VHS

Am 10. April 2024 startet an der Victor-Gollancz-Volkshochschule ein Weiterbildungskurs für Klimaschutz. Denn längst ist die Klimakrise auch vor unserer Haustür angekommen. Viele Menschen in überfluteten Regionen Deutschlands haben dies erst kürzlich hautnah erlebt. Häufigere Starkregenereignisse, Dürren oder Dauerregen und immer mehr Hitzetage gehören mittlerweile zum Alltag. Aber wie kann sich Berlin gegen die Folgen der Klimakrise ... weiter

Das ehemalige Klavierwerk Berlin wird genossenschaftlicher Handwerkshof.

„Eine für Alle eG“ macht Nägel mit Köpfen

Bezahlbare Räume für Handwerker und Künstler

Hohe Mieten und Raumknappheit machen vielen Handwerksbetrieben und Künstlern in der Stadt stark zu schaffen. Als wahren Hoffnungsträger und Idealisten kann man da Frieder Rock bezeichnen, der mit der von ihm ins Leben gerufenen Genossenschaft „Eine für Alle“ als Investorin konsequent dieser Misere zu Leibe rückt, und das nicht nur im Berliner Südwesten. Hier hat die Genossenschaft im September das ehemalige Klavierwerk Lankwitz an der ... weiter

Sozialpädagogische Beratung in Kinderarztpraxen

Prävention in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse

Seit mehreren Monaten wird in Steglitz-Zehlendorf durch die Organisationseinheit QPK, verantwortlich u. a. für die Prävention im Gesundheitswesen, in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse das Projekt „LoGiK – Lots*innen für Gesundes Aufwachsen in kinderärztlichen Praxen“ durchgeführt. Zeit für Beratung Dahinter verbirgt sich eine gezielte sozialpädagogische Beratung von Eltern in Kinderärztlichen Praxen, die genügend ... weiter

Max Liebermann, Der Künstler skizzierend im Kreise seiner Familie, 1925, Öl auf Leinwand.Stiftung Stadtmuseum Berlin

Die Frauen der Familie Liebermann

Neue Ausstellung in der Villa am Wannsee

Die Liebermann-Villa am Wannsee rückt in ihrer aktuellen Sonderausstellung drei Frauen der Familie in den Fokus – und mit ihnen ein zentrales Kapitel der bewegten und bewegenden Familiengeschichte der Liebermanns. „Meine Damen“ so nannte Max Liebermann sie liebevoll. Seine Gattin Martha (1857–1943), die gemeinsame Tochter Käthe (1885–1952) und die Enkelin Maria (1917–1995) prägten die Familie maßgeblich. Der Zusammenhalt war ... weiter

Frauentreff Ratswaage Lankwitz an der Charlottenstraße 64.

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf März 2024

Liebe Leserinnen und Leser, eine Ratswaage diente ursprünglich dazu, Ernteerträge oder sonstige Naturalien, aber auch Pferde- und Lastkraftwägen, zu wiegen. Wie fast alle Ortsteile der Berliner Peripherie war auch Lankwitz früher ein Dorf. Und zu einem Dorf gehörte eben eine Waage. Als Gemeindewaage noch vor der Eingemeindung nach Groß-Berlin 1917 errichtet, steht die Ratswaage Lankwitz noch immer. Geführt wurde sie überwiegend von ... weiter

Frauentreff Ratswaage Lankwitz an der Charlottenstraße 64.

Frauenpolitik im Bezirk

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Steglitz-Zehlendorf diskutiert

Frauen sind heute in der Gesellschaft so sichtbar und vordergründig auch erfolgreicher. Zwei Bereiche, in denen dies besonders deutlich wird, sind Erwerbstätigkeit und Politik. Doch trotz veränderter sozialer und ökonomischer Hierarchien treten immer noch alte Muster zutage. Frauen erhalten im Durchschnitt für vergleichbare Arbeit weniger Geld als Männer und übernehmen ein Großteil der unbezahlten Haus-, Erziehungs- und Pflegearbeiten. ... weiter

Frauen demonstrieren 1917 in Petrograd – heute Sankt Petersburg.

8. März: Internationaler Frauentag

Den Anfang machten Textilarbeiterinnen

1911 wurde der erste internationale Frauentag ausgerufen. An diesem Tag gingen Frauen in Dänemark, Deutschland, Österreich der Schweiz und den USA auf die Straße. Es waren über eine Million, die für ein aktives und passives Wahlrecht demonstrierten, das Frauen bislang vorenthalten wurde. Kampf gegen Ausbeutung Doch schon früher traten Frauen für ihre Rechte ein. Den Anfang machten Textilarbeiterinnen in den USA, die seit 1858 immer ... weiter

Berlins beste Schülerzeitungen ausgezeichnet

Aktuelle Themen im Focus

Sie heißen „Flugblatt“, „Fürst news“ oder „Zeppelin“. So vielfältig wie die Titel sind auch die Beiträge der Schülerzeitungen, die sich am 21. Berliner Schülerzeitungswettbewerb beteiligten. Ende Januar wurden die besten unter den rund 40 eingereichten Zeitungen des Jahres 2023 mit einem der begehrten Preise ausgezeichnet. Die Themen, über die die Schülerzeitungsredakteurinnen und -redakteure berichteten, sind breit ... weiter

Feierliche Benennung des Estrongo-Nachama-Platzes am 16. Februar 2024. Foto: BA SZ

„Estrongo-Nachama-Platz“ benannt

Platz in Dahlem erinnert an Oberkantor der Jüdischen Gemeinde

Am 25.08.2021 beschloss die Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf, den bisher namenlosen Platz zwischen den Straßenführungen „Im Gehege” im Ortsteil Dahlem in Estrongo-Nachama-Platz zu benennen. Im Februar fand die Benennung auf der Fläche zwischen den Straßenzügen Im Gehege, 14195 Berlin, vor der Gail-S.-Halvorsen-Schule, statt. Außergewöhnlicher Bariton Estrongo Nachama (1918 – 2000) war von 1947 bis 2000 erst ... weiter

Richtig pflegen, will gelernt und honoriert sein.

Pflegestudium reformiert

Studierende erhalten künftig Vergütung

In der GAZETTE-Ausgabe 5/23 berichteten wir über den Studiengang Bachelor of Nursing an der Evangelischen Hochschule Berlin. Nun gibt es neue richtungsweisenden Veränderungen, die sie positiv in die Zukunft blicken lassen: Ab dem 1. Januar 2024 mündet die akademische Pflegeausbildung in ein duales Studium MIT Ausbildungsvergütung. Doch wie kam es eigentlich zu dieser lang ersehnten Reform? Veränderte Bedürfnisse fordern schnelles Handeln ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Ballettschule am MexikoplatzCReativbad GmbHWoermann & Söhne GmbHSchuhmode SchmiedlingWRF ReinigungstechnikBallettschulenMesserschmiedemeister

zur Ausgabe Nr. 2/2024     zur Ausgabe Nr. 4/2024