Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Steglitz Februar Nr. 2/2024

Gazette Steglitz

Februar Nr. 2/2024

Gazette für Steglitz, Lankwitz und Lichterfelde

zur Ausgabe Nr. 1/2024     zur Ausgabe Nr. 3/2024

Rosenkranz-Basilika

Steglitzer Kirche begeistert viele Menschen

Vom fließenden Verkehr auf der Schloßstraße und den dahineilenden Kundinnen und Kunden in die ruhige Seitenstraße: Ortsunkundige, die die Kieler Straße entlanglaufen, kommen unversehens ins Staunen – die Häuserreihe wird plötzlich durch einen imposanten Turm aus rotem Backstein unterbrochen. Die Rosenkranz-Basilika wurde vor 125 Jahren erbaut – Grundsteinlegung war am 20. August 1899 – damals noch für die Rosenkranzkirche. Nach ... weiter

Noch ist das zentrale Beet im Winterschlaf.

Bienenfreundlicher Onkel-Emil-Park

Beet mit trockenheitsresistenten Pflanzen neu gestaltet

Das zentrale Beet des Onkel-Emil-Parks wurde durch die Anpflanzung einer nachhaltigen Vegetation im November/Dezember 2023 umgestaltet, um die Aufenthaltsqualität im Park dauerhaft zu verbessern. In diesem Jahr wertet die Staudenmischpflanzung ‚Blütenzauber‘ den Park auf, die ihn mit über 22 bienenfreundlichen Arten an Stauden, Gräsern und Geophyten und verschiedenen Blütezeiten zu jeder Jahreszeit verschönert. Der grobkörnige Mulch ... weiter

Ausweitung der kostenlosen Mieterberatung

Steigender Bedarf – erweiterte Beratungszeiten

Die offene, kostenlose Mieterberatung wird von der asum GmbH im Auftrag des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf für die Mieterinnen und Mieter im Bezirk angeboten. Sie erfolgt durch mietrechtserfahrene Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte und behandelt alle zivilrechtlichen Fragen rund um das Mietrecht, z. B. Modernisierungsankündigungen, Betriebskostenabrechnungen, Mieterhöhungen, Wohnungsmängel und Umwandlung von Miet- in ... weiter

In der Schwartzschen Villa sind noch bis Ende Februar Werke von Jean Dubuffet zu sehen.

„Die wahre Kunst ist immer da, wo man sie nicht erwartet“

Ausstellung im Gutshaus Steglitz

„Die wahre Kunst ist immer da, wo man sie nicht erwartet“, proklamierte Jean Dubuffet 1949. Erst sieben Jahre zuvor hatte sich der erfolgreiche Weinhändler im Alter von 41 Jahren von seinem bürgerlichen Beruf verabschiedet, um aus einer antikulturellen Haltung heraus Kunst als „eine dilettantische Zerstreuung“ zu praktizieren. In seinem künstlerischen Werk erkundete Dubuffet (1901-1985) zeitlebens Materialien, Techniken und Formen, ... weiter

Aurelia (l.) und Eleonora: Graffiti-Künstlerinnen von morgen.

Kunst machen mit Graffiti und Streetart

Auch Aurelia und Eleonora stellen im Rathaus Zehlendorf aus

Die bürokratische Sachlichkeit des Rathaus Zehlendorf erfährt derzeit eine erfreulich farbenfrohe Auffrischung ganz besonderer Art: Noch bis Ende März lädt eine Graffiti & Streetart-Ausstellung mit rund 100 Arbeiten jugendlicher Graffiti-Begeisterter die Kunstfreunde und Neugierige jeden Alters während der Rathaus-Öffnungszeiten in die Gänge im 2. Stock. Die Exponate stammen aus der lokalen Graffiti-Szene von Steglitz-Zehlendorf. ... weiter

Bezirksstadträtin Carolina Böhm (links) bei der Eröffnung des „Raumes für Beteiligung“ in der Potsdamer Straße 50 in Zehlendorf-Mitte. Foto: BASZ

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf Februar 2024

Liebe Leserinnen und Leser, Bürgerbeteiligung und damit demokratische Partizipation zu fördern ist mir ein zentrales Anliegen. Die Stufen der Bürgerbeteiligung reichen dabei von Information und Konsultation bis hin zur Einbindung in konkrete Entscheidungsprozesse. Beteiligungsprozesse können sich im Rahmen von lokalen „Runden Tischen“, „Beteiligungswerkstätten“ oder eben durch formelle Verfahren vollziehen. Ein neues Dialogformat ... weiter

Jutta Gödicke (r.), Andrea Kuner, Walter Kaschubat vom Bündnis für einen lebendigen Kranoldplatz und René Rögner-Francke, BVV-Vorsteher Steglitz-Zehlendorf (2.v.l.). Foto: Ulrike Meyer

Ohne Konzept und Kompromisse kein lebendiger Kranoldplatz

Standortgemeinschaft Mein LiLa mit Blick über den Tellerrand

Die Diskussionen um eine Umgestaltung des Kranoldplatzes in Lichterfelde Ost reißen nicht ab. Zu Redaktionsschluss lagen dem Bündnis für einen lebendigen Kranoldplatz bereits fast 2.000 Unterschriften für den Einwohnerantrag „Lebendiger Kranold-Markt-Platz“ vor, die dem BVV-Vorsteher am 10.Januar 2024 überreicht wurden. Der auf der Gazette-Webseite Ende vergangenen Jahres angesprochene Offene Brief des Bündnis hingegen hat noch keine ... weiter

Gestaltung Zehlendorf Mitte

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Steglitz-Zehlendorf diskutiert

Schon seit einigen Jahren wird über die Gestaltung von Zehlendorf Mitte diskutiert. Dabei stehen die Ideen und Pläne insbesondere zur Gestaltung der Dorfaue, des Rathauses, des S-Bahnhofes, von Plätzen, Straßenführungen, Verkehrsbeziehungen, der Neuordnung des ruhenden Verkehrs und die Situation des Einzelhandels im Mittelpunkt. Auch in der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf steht das Thema wieder auf der Tagesordnung. Im ... weiter

„Geschundene Gefährten“ von Prof. Dr. Achim Gruber, Droemer Verlag, ISBN 978-3-426-27908-3, 288 Seiten, für 21,- Euro im Buchhandel erhältlich. www.droemer-knaur.de/buch/9783426279083

Pflichtlektüre nicht nur für Hunde- und Katzenfreunde

Sachbuch „Geschundene Gefährten“ appelliert an unsere Verantwortung

Sie stehen am Ende der Kette: Tierpathologen, die nach dem Tod eines Tieres auf der Suche nach Krankheits- und Todesursache seine traurigen Reste auskehren. Einer von ihnen ist Univ.-Prof. Dr. Achim Gruber, Veterinärmediziner und Leiter des Instituts für Tierpathologie am Fachbereich Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin in Düppel. Viel Erschütterndes und zum Nachdenken Anregendes haben ihn die toten Tierkörper auf seinem ... weiter

Schienen zwischen Schönow und Lichterfelde West. Hier sollen künftig Personen befördert werden.

Künftig Personenverkehr auf der Goerzbahn?

Abgeordnetenhaus beschließt Finanzierung des Testbetriebs

Noch sind die Gleise der Goerzbahn – bis auf wenige Ausnahmen – im Dornröschenschlaf. Das könnte sich ändern, denn nachdem sich Akteure aus Wirtschaft und Politik, darunter Silvio Schobinger vom Goerzwerk und Christian Goiny/CDU, für die Nutzung der Trasse für die Personenbeförderung eingesetzt hatten. Neuland wird dadurch nicht betreten, aber eine lange Pause beendet. Schon in den Anfängen der Goerzwerke konnten Mitarbeiterinnen ... weiter

Die Früchte der Echten Mehlbeere. Foto: I. Haas / Botanischer Garten Berlin

Einwanderer nach der Eiszeit

Die Mehlbeere ist Baum des Jahres 2024

Die „Echte Mehlbeere“ (Sorbus aria) wurde zum Baum des Jahres 2024 gewählt. „Eingewandert“ ist der Baum, der etwa zehn Meter hoch wird, in Ausnahmefällen auch 20 Meter Höhe erreicht, nach der letzten Eiszeit. Ursprünglich im südöstlichen Europa beheimatet, ist er heute in Ländern am westlichen Mittelmeer sowie in West- und Mitteleuropa anzutreffen. In Deutschland ist die Echte Mehlbeere, die am liebsten auf kalkhaltigen Böden ... weiter

Forstamtsleiter Gerhard Derr vom Forstamt Grunewald.

Mit den Menschen reden und ihnen den Wald begreifbar machen

Forstamtsleiter Gerhard Derr im Einsatz für Wald und Besucher

Seit Oktober 2023 ist Gerhard Derr neuer Leiter des Forstamt Grunewald. Der gebürtige Baden-Württemberger entdeckte über die familiäre Landwirtschaft schon in jungen Jahre sein Interesse für Naturthemen, Vegetation, Pflanzen- und für die Tierwelt. Er beschäftigte sich mit der Zucht von Kleinvieh und behielt dabei stets den Tierschutz im Auge. 1997 begann der heute 54-jährige studierte Diplom-Forstwirt seine Laufbahn in der ... weiter

Der Breitenbachplatz: in naher Zukunft wieder ohne Autobahnbrücke – ähnlich wie auf dem historischen Bild.

Abriss der Autobahnbrücke am Breitenbachplatz

Schon im Sommer 2024 soll der Betonkoloss Geschichte sein

Vogelgezwitscher, Kinderlachen und viel Grün, wenn man aus dem Fenster schaut – die Erfüllung des Wunschs, den Breitenbachplatz wieder zu dem Kleinod zu machen, als das er einst geplant war, rückt näher. Schon seit vielen Jahren setzt sich die Bürgerinitiative Breitenbachplatz für den Abriss der Autobahnbrücke ein, die 1980 eingeweiht wurde. Im Sommer dieses Jahres soll es soweit sein – die Schäden an der Brücke sind so groß, dass ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

PhysiotherapieMona & Lisa Hörakustik Berlin GmbHMesserschmiedemeisterSteuerberaterInserf-Bautenschutz GmbHK & K TouristikExchange AG

zur Ausgabe Nr. 1/2024     zur Ausgabe Nr. 3/2024