Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Schöneberg & Friedenau Mai Nr. 5/2024

Gazette Schöneberg & Friedenau

Mai Nr. 5/2024

Gazette für Schöneberg und Friedenau

zur Ausgabe Nr. 4/2024

150 Jahre Pestalozzi-Fröbel-Haus

Den Anfang machten Frauen

Die Ursprünge des Pestalozzi-Fröbel-Hauses an der Karl-Schrader-Straße in Schöneberg datieren auf den 16. Mai 1874. Henriette Schrader-Breymann und ihr Mann Karl, die Familie war zwei Jahre zuvor nach Berlin gezogen, gründeten den „Verein für Volkserziehung“. Henriette Breymann war Tochter eines Pastors, die bei ihrem Großonkel Friedrich Fröbel ausgebildet wurde und später in seiner Erziehungsanstalt arbeitete. Fröbel hatte sich ... weiter

Darstellung Angehöriger der Bezirksversammlung, Wandbild von Arthur Johnson im Ratsweinkeller, 1929. Foto: Friedhelm Hoffmann, Museen Tempelhof-Schöneberg

„Spurensuche Demokratie“

Ausstellung über die Verfolgung der Bezirkspolitiker von 1933 bis 1945

Die Sonderausstellung „Spurensuche Demokratie – Im Nationalsozialismus verfolgte Angehörige der Bezirksversammlungen Schöneberg und Tempelhof 1933 bis 1945“ wird im Gedenkort SA-Gefängnis Papestraße gezeigt. Im Nationalsozialismus wurden viele Bezirkspolitiker und –politikerinnen aus politischen und antisemitischen Gründen ausgegrenzt und verfolgt. Anhand von 16 Biografien zeichnet die Ausstellung unterschiedliche Lebenswege von ... weiter

Volkshochschule am Barbarossaplatz.

100 Jahre Gartenarbeitsschule

Neue Ausstellung in der VHS

Die Volkshochschule am Barbarossaplatz präsentiert eine neue Ausstellung mit dem Titel „100 Jahre Gartenarbeitsschule Schöneberg“. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Gartenarbeitsschule, dem Förderverein der Gartenarbeitsschule und des Weinbergs Schöneberg e. V. Bewegte Geschichte Die Ausstellung führt die Besucher durch die bewegte Geschichte der Gartenarbeitsschule, die vor einem Jahrhundert im Rahmen der ... weiter

Die Ateliers der Photographischen Lehranstalt. Archiv Lette-Verein,  Stiftung des öffentlichen Rechts, CC-PDM

„Frauen und Technik!“

Mustersammlungen zur technischen Fotografie aus dem Archiv des Lette Vereins

„Auf dem Glas-Negativ aus dem frühen 20. Jahrhundert wurde die abgebildete Person weggekratzt und dann auf dem Bild-Positiv die Wand vom Hintergrund nachgezeichnet. Das kann man als Vorform von Photoshop bezeichnen“, beschreibt Jana Haase eins der besonderen Exponate der Ausstellung „Frauen und Technik!“. Muster aus fachfotografischem Unterricht Jana Haase betreut das Archiv des Lette Vereins und ist Projektleiterin des neuen ... weiter

Grafik: BA TS

Sechstes Nachbarschaftsfest mit drei Partnerstädten

Gemeinsam feiern am Rathaus Schöneberg

Eine gute Nachbarschaft ist wichtig – in guten Zeiten, aber noch mehr zur Unterstützung in schwierigen Zeiten. Beim diesjährigen Nachbarschaftstest am Samstag, 1. Juni von 12 bis 19 Uhr auf dem John-F.-Kennedy-Platz und der Freiherr-vom-Stein-Straße feiert die Nachbarschaft. Zeitgleich werden drei Städtepartnerschaftsjubiläen mit Charenton-le-Pont (Frankreich), Penzberg und Wuppertal gefeiert. Die Partnerstädte werden sich nicht nur ... weiter

Grafik: BA TS

Wort des Bezirksbürgermeisters

Tempelhof-Schöneberg Mai 2024

Liebe Leser_innen, der Mai ist in diesem Jahr für uns ein ganz besonderer Monat der Begegnung. Es gibt viele Aktivitäten und zu Pfingsten werden wir erstmalig ein großes internationales Fußballturnier veranstalten. BezirksTOUREN Die von den Museen Tempelhof-Schöneberg veranstalteten Bezirkstouren gehen weiter. Es gibt Spannendes im Bezirk anzuschauen, wie die Führung „Queer durch Schöneberg“ am 26. Mai um 10 Uhr oder ... weiter

Frauen wie Jamile (l.) und Nguyen (daneben) geben S.U.S.I. eine Zukunft.

S.U.S.I., damit Multikulti funktioniert

Interkulturelles Frauenzentrum mit Geschichte

Schöneberg hat ein weites Herz und ist offen für alle. Kein Wunder also, dass auch das Interkulturelle Frauenzentrum S.U.S.I. – inzwischen flotte 32 Jahre alt – hier vor 11 Jahren seinen passenden Standort gefunden hat. Gleich gegenüber vom Bayerischen Platz geht es im dritten Stock eines Berliner Altbaus Solidarisch-Unabhängig-Sozial-International zu. In erster Linie Frauen unterschiedlichster Nationalitäten mit Migrations- oder/und ... weiter

Kaisereiche in Friedenau.

Mehr Straßenbäume im Bezirk

Baumbilanz 2023 positiv trotz Berlinweitem Rückgang

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg freut sich über eine positive Straßenbaumbilanz für das Jahr 2023. Entgegen den Trend für ganz Berlin wurden im vergangenen Jahr 547 Bäume neu gepflanzt, während nur 409 Bäume gefällt werden mussten. Dies bedeutet einen Zuwachs von 138 Straßenbäumen auf insgesamt 35.610 Bäume. Bezirksstadträtin Dr. Saskia Ellenbeck betonte, dass es eine gute Nachricht sei, dass mehr Bäume gepflanzt als ... weiter

Günter Grass wohnte von 1963 bis 1996 in der Niedstraße 13 in Friedenau.

Den Bezirk neu entdecken

Informative Spaziergänge in Tempelhof-Schöneberg

Die Bezirkstouren – geführte Spaziergänge, vollgepackt mit Informationen – führen im Mai unter anderem nach Friedenau, ins Bayerische Viertel, den Schöneberger Regenbogenkiez sowie nach Marienfelde und auf den Insulaner. Die Teilnahme an den Touren ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich. Donnerstag, 9. Mai, 11 Uhr: Kunst und Widerstand in Friedenau – eine idyllische Landgemeinde. Führung zu Villen und Erinnerungen an ... weiter

Fitnessbär (l.) und Inklusionsbär (Foto: Lwerk) werden schmerzlich vermisst.

Bärenklau

Dreister Diebstahl lässt fremdschämen

Jeder Buddy Bär steht für Verständnis, Akzeptanz und Freundlichkeit. Doch die hat in Lankwitz gerade einen gewaltigen Fußtritt erhalten: Dort schlugen dreiste Diebe gleich zweimal zu: In der Nacht zum 26. März 2024 stahlen sie den vor dem FSD Lwerk Berlin Brandenburg am Kamenzer Damm platzierten Bären und wenig später zwischen Gründonnerstag und Ostersamstag ca. 400 Meter davon entfernt einen vor dem Fitnessstudio „Injoy“ zweiten ... weiter

Der Flatowturm im Park Babelsberg kann wieder besucht werden. Foto: SPSG/Bernd Eufinger

Besuch bei Preußens Schönheiten

Saisonauftakt in den Schlössern und Gärten

Der Frühling ist da und die Häuser, die in der Wintersaison regulär geschlossen waren, sind wieder für das Publikum geöffnet. So kann in den Neuen Kammern im Potsdamer Park Sanssouci die exquisite Raumkunst des späten friderizianischen Rokokos bewundert oder in der Schlossküche Sanssouci ein authentischer Ort der Hofhaltung des 19. Jahrhunderts besichtigt werden. Die kostbare Gemäldesammlung in der Bildergalerie von Sanssouci lädt ... weiter

Zwischen Kiefern wachsen junge Laubbäume nach.

Berliner Mischwaldprogramm

Erfolge und Zweifel bei der Walderneuerung

Im Rahmen des Mischwaldprogramms der Berliner Forsten wurden in den vergangenen vier Monaten rund 545.000 Laubbäume gepflanzt, wodurch etwa 100 Hektar neuer Mischwald entstanden sind. Dies gab Umweltsenatorin Manja Schreiner am 3. April bekannt. Seit dem Beginn des Programms im Jahr 2012 wurden insgesamt mehr als vier Millionen einheimische Laubbäume gepflanzt, die zu rund 1.300 Hektar Mischwald herangewachsen sind. Das Ziel der ... weiter

Weitere Beiträge

Anzeige

Medi Projekte Deutschland GmbHReiseland am Bayerischen PlatzHunold & Co.Kieferorthopädie an der KaisereicheEvangelisches SeniorenheimJacques' Wein-Depot Berlin-FriedenauImmanuel-Miteinander Leben GmbH

zur Ausgabe Nr. 4/2024