Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf Mai 2019

Erschienen in Gazette Steglitz und Zehlendorf Mai 2019
Cerstin Richter-Kotowski
Cerstin Richter-Kotowski. Foto: Uwe Steinert

Liebe Leserinnen und Leser,

Es ist wieder soweit: vom 24. Mai bis zum 10. Juni öffnet die 67. Steglitzer Woche im Festpark am Teltowkanal wieder ihre Pforten. Es erwarten Sie auch in diesem Jahr ein hochkarätiges Live-Bühnenprogramm und über 50 abwechslungsreiche Rahmenveranstaltungen, welche sowohl die kleinen als auch die großen Gäste begeistern werden. Beste Unterhaltung garantieren zum Beispiel die Queen Coverband MerQury, die Hamburger Band Rudolf Rock und die Schocker mit dem bekannten Fernsehmoderator Hugo Egon Balder, die preisgekrönte ABBA-Show „Swede-Sensation“ oder die Kult-Band Torfrock.

Sportfans können sich u. a. auf das 65. Lichterfelder Rundstreckenrennen am 25. Mai mit Startschuss am Ludwig-Beck-Platz oder den Steglitzer Volkslauf am 29. Mai freuen. Darüber hinaus wurde dafür Sorge getragen, dass natürlich auch das soziale Engagement mit dem Schülerlotsentag und dem Tag für behinderte Kinder nicht zu kurz kommt. Zusätzlich möchte ich Sie herzlich einladen, bei einem Kiezspaziergang mit mir am 25. Mai einen Blick hinter die Kulissen der Steglitzer Woche zu werfen und den Geheimnissen des erfolgreichen Volksfestes einmal näher auf den Grund zu gehen (Infos und Anmeldungen bitte unter der Telefonnummer 90299-5256). Und auch ein kleines Jubiläum feiern wir in diesem Jahr, denn mit dem 10. Kleinkunstpreis am 9. Juni haben wieder Talente aller Altersgruppen und Genres, die Möglichkeit, unsere renommierte Jury und das Publikum von sich zu überzeugen. Ob Musik, Tanz, Akrobatik, Comedy, Zauberei, Jonglage oder Ähnliches, der Kleinkunstpreis hat inzwischen Kultstatus auf der Steglitzer Woche erreicht.

Am 16. Mai gedenken wir, die Mitglieder des Bezirksamtes und der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf von Berlin, sowie zahlreiche Schülerinnen und Schüler, bei einer Veranstaltung im Outpost-Theater des Alliierten Museums in der Clayallee dem Ende der Berlin-Blockade vor 70 Jahren, bei der auch Zeitzeugen über ihre persönlichen Erfahrungen während der Luftbrücke berichten werden. Die West-Alliierten versorgten vom 24. Juni 1948 bis zum 12. Mai 1949 die eingeschlossene Stadthälfte aus der Luft, da die sowjetische Besatzungsmacht damals alle Land- und Wasserwege gesperrt hatte.

Die Europawahl am 26. Mai 2019 ist das herausragende Ereignis für das Europäische Parlament in diesem Jahr. Die Europawahl ist eine seit 1979 in der Europäischen Union alle fünf Jahre stattfindende allgemeine, unmittelbare, freie und geheime Wahl, bei der die Abgeordneten des Europäischen Parlaments bestimmt werden. Die Mitglieder des Europäischen Parlaments werden für jeden Mitgliedstaat getrennt gewählt. Wahlberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union, wobei im EU-Ausland lebende Bürger alternativ entweder am Ort ihres Wohnsitzes oder in ihrem Herkunftsland wählen dürfen.

Ich möchte Sie an dieser Stelle einmal mehr daran erinnern, wie wichtig es ist, am 26. Mai wählen zu gehen und sich für Europa einzusetzen. Denn wie das Projekt Europa in den nächsten fünf Jahren gestaltet wird, hängt von uns allen ab und geht uns alle an!

Allzu oft höre ich allerdings in Gesprächen „Europa ist mir zu weit weg“ oder „was geht uns hier im Kiez Europa an?“ Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen, Ihnen beispielhaft zwei erfolgreiche und zukunftsweisende Projekte aus unserem Bezirk vorzustellen, die durch EU-Gelder gefördert werden:

Abschließend möchte ich Sie noch zu meiner Bürgersprechstunde am 29.5.2019, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr, in das Einkaufszentrum Boulevard Berlin, Schloßstraße 10, 12163 Berlin, einladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – kommen Sie einfach vorbei und lassen Sie uns miteinander reden!

Ihre
Cerstin Richter-Kotowski
Bezirksbürgermeisterin

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019