Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Neues Charlottenburg-Buch mit historischen Fotos

Handel, Handwerk und Gewerbe von der Kaiserzeit bis zum Zweiten Weltkrieg

Erschienen in Gazette Charlottenburg Juni 2017
Anzeige
MarkisenFoto-Video-Drogerie

Mit der Veröffentlichung des neuen Bandes „Berlin-Charlottenburg Handel, Handwerk und Gewerbe in alten Bildern“ zeigt Autor Christian Hopfe die Vielfalt der Alt-Charlottenburger Arbeitswelt. Unter den fotografischen Raritäten von 1900 bis zum Zweiten Weltkrieg befinden sich auch viele unveröffentlichte, historische Fotos.

In dem Buch wird der Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert wieder lebendig. Die feinen Geschäfte im edlen Berliner Stadtteil Charlottenburg waren zur Kaiserzeit Anlaufpunkt zahlreicher Flaneure. Auch die Königliche Porzellanmanufaktur KPM und viele Handwerker hatten hier ihr Domizil. 160 Fotografien zeigen die Zeit um 1900 bis zum Zweiten Weltkrieg. In diesem liebevoll gestalteten Bildband erkundet Christian Hopfe die faszinierende Geschäftswelt im Berliner Westen und lässt den Betrachter die Welt der Handwerker sowie der vornehmen Flaneure entdecken.

Der Autor Christian Hopfe, 1965 in Berlin geboren, ist ein profunder Kenner Charlottenburgs. In seiner Freizeit beschäftigt sich der studierte Diplom-Politologe mit der historischen Entwicklung der Berliner Bezirke. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf der Alltagsgeschichte.

Berlin-Charlottenburg Handel, Handwerk und Gewerbe in alten Bildern ist im Sutton-Verlag erscheinen. Das Buch ist für 20 Euro im Buchhandel erhältlich, ISBN: 978-3-95400-782-0.