Gazette Verbrauchermagazin

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf Oktober 2022

Erschienen in Gazette Steglitz und Zehlendorf Oktober 2022
Maren Schellenberg
Maren Schellenberg. Foto: Uwe Steinert

Liebe Leserinnen und Leser,

wir sind alle unsicher, was der kommende Winter bringen wird.

Alle sind aufgerufen, alles dafür zu tun, dass wir uns von russischen fossilen Brennstoffen möglichst rasch unabhängig machen. Jeder und jede Einzelne kann das auf seine/ihre ganz individuelle Weise tun. Dabei wissen Sie selbst am besten, was Sie an Ihren Verhaltensweisen ändern können.

Auch die bezirkliche Verwaltung versucht ihren Teil dazu beizutragen: durch intelligentere Steuerung der Heizung und des Stromverbrauches. Öffentliche Gebäude werden nicht mehr angestrahlt, Geräte aus dem Stand-by-Modus genommen und die Grundtemperatur gesenkt.

Auch vermeintlich kleine Verhaltensänderungen können eine große Wirkung entfalten, wenn viele sie umsetzen.

Wichtiger Nebeneffekt: Nachhaltiges und sparsames Wirtschaften mit Energie tut auch der Umwelt und dem Klima gut und sichert unsere Lebensgrundlagen.

Lassen Sie sich von der Unsicherheit nicht bange machen und bewahren Sie sich Ihre Zuversicht.

Zugegeben: Sie ist aufwendig, die Digitalisierung an unseren Schulen. Aber gleichzeitig ist sie unverzichtbar, um unsere Schülerinnen und Schüler fit für die Zukunft zu machen. Die Welt dreht sich weiter, und sie dreht sich digital. Deshalb setzen wir seit 2019 den auf fünf Jahre befristeten „Digitalpakt Schule“ an den öffentlichen Schulen in Steglitz-Zehlendorf beherzt um. Im Rahmen einer Bund-Länder-Kofinanzierung – 90 Prozent liegen beim Bund – investieren wir gemeinsam mit der Senatsbildungsverwaltung und dem IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ) rund 14,5 Mio. Euro in den digitalen Netzwerkausbau. Zusätzlich werden unsere Schulen flächendeckend mit einem modernen Glasfasernetz ausgestattet.

Seit Frühjahr 2020 arbeiten wir daran, dieses ambitionierte Ziel möglichst bis Ende 2024 zu erreichen. Rund die Hälfte unserer Schulen hat mittlerweile ein passives Netzwerk erhalten. Hinzu kommt eine neue Serverstruktur an allen Schulen und die Anschaffung diverser digitaler Endgeräte. Auf der aktuellen Agenda steht nun der Netzwerkausbau der zweiten Hälfte aller Schulen.

Die Aussichten sind gut, den Digitalpakt in Steglitz-Zehlendorf zu einem Erfolg und Schulen, Schülerinnen und Schüler fit für die Zukunft zu machen.

Ihre
Maren Schellenberg
Bezirksbürgermeisterin

TitelbildTitelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2022