Gazette Verbrauchermagazin

Nachbarschaftsfest verlegt

Feier am Rathaus Schöneberg am 3. September

Kinderspaß auf dem Nachbarschaftsfest 2019.
Kinderspaß auf dem Nachbarschaftsfest 2019.
Erschienen in Gazette Schöneberg & Friedenau März 2022

Das Nachbarschaftsfest 2022 am Rathaus Schöneberg findet statt, muss aber vom 28. Mai auf den 3. September verschoben werden. Grund für die Verlegung ist die Entwicklung in der Corona-Pandemie. Schon 2021 hat das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg das beliebte Fest von Mai auf August verschoben, ebenfalls wegen Corona.

Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann: „Ich freue mich sehr auf das vierte Nachbarschaftsfest am Rathaus Schöneberg und hoffe, dass die Lage in der Corona-Pandemie eine Feier im September möglich macht. Aus der Erfahrung im vergangenen Jahr können wir schließen, dass das Nachbarschaftsfest im Spätsommer grundsätzlich zu verantworten ist.“

Der neue Termin ist Samstag der 3. September von 12 bis 19 Uhr. Gefeiert wird auf dem John-F.-Kennedy-Platz und in der Freiherr-vom-Stein-Straße.

Vereine, Verbände und Initiativen können sich anmelden

Das Nachbarschaftsfest bietet Vereinen, Verbänden, Initiativen, Freizeiteinrichtungen und Abteilungen von Behörden die Möglichkeit, den Menschen im Bezirk ihre Arbeit und Angebote zu präsentieren. Auf der Internetseite des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg können Interessierte schon jetzt per Online-Formular einen Stand anmelden. Außerdem gibt es ein attraktives Bühnenprogramm mit künstlerischen und musikalischen Acts. Auch hier ist die Bewerbung schon jetzt online möglich.

Das Nachbarschaftsfest ist ein gemeinnütziges Straßenfest und nicht gewinnorientiert. Weitere Informationen wie beispielsweise die Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Internetseite des Bezirksamtes zum Nachbarschaftsfest am Rathaus Schöneberg. Über die Covid-19-Maßnahmen informiert das Bezirksamt rechtzeitig.

Titelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2022