Gazette Verbrauchermagazin

75 Jahre Kriegsende

Erinnerung an der Bröndby-Oberschule

Plakat zum Projekt „75 Jahre Kriegsende“ der Bröndby-Oberschule.
Plakat zum Projekt „75 Jahre Kriegsende“ der Bröndby-Oberschule.
Erschienen in Lankwitz Journal April/Mai 2020

Es ist ein Gedenktag, der mit gemischten Gefühlen verknüpft ist, der 8. Mai: Einerseits Freude und Erleichterung, dass der Krieg aus war, anderseits die Erinnerung an die beispiellosen Schrecken des 2. Weltkrieges und die Angst davor, dass diese sich wiederholen könnten. Der letzte Krieg in ihrer Heimat liegt für die meisten der Schülerinnen und Schüler mit 75 Jahren sehr weit zurück, für manche der geflüchteten Schülerinnen und Schüler jedoch ist die Erinnerung an das Leid des Krieges noch real und nah.

Die Bröndby-Oberschule möchte in den Tagen um den 8. Mai an der Schule die Erinnerung an den Krieg wachhalten, um des Leids zu gedenken, um die Kriege der Gegenwart ins Bewusstsein zu rücken und um für Frieden und Solidarität jetzt und in Zukunft einzutreten.

In den Tagen vom 5. bis 11. Mai werden verschiedene Veranstaltungen an der Schule in der Dessauerstraße 63 stattfinden: Alle Schülerinnen und Schüler der Schule haben die Möglichkeit, sich über die Ereignisse rund um den 8. Mai 1945 zu informieren. Fotoausstellungen und Installationen, Lesungen und Filme sowie Exkursionen nach Sachsenhausen oder zum Anne-Frank-Zentrum vermitteln weitere Eindrücke.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2020