Gazette Verbrauchermagazin

Mutwillige Baumbeschädigung in Wannsee

Foto: A. Förster 24.1.2020
Foto: A. Förster 24.1.2020
Erschienen in Gazette Zehlendorf März 2020
Anzeige
Cafe im Kunsthaus Dahlem

Ein trauriger Anblick erwartete Dr. Achim Förster, Sprecher der Bezirksgruppe Südwest vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Berlin e. V., am 24. Januar. An der Dampferanlegestelle Wannsee hatte jemand zwei Absperrleinenhalter, an denen normalerweise Flatterband befestigt wird, in den Stamm einer alten Eiche gerammt. Am Stamm war erkennbar, dass an weiteren Stellen vergeblich versucht wurde, die Metallpfähle in den Stamm zu stoßen. Die Schäden durch mögliche neue Pilzinfektionen werden erst in einigen Jahren erkennbar. Die Bezirksgruppe Südwest des BUND bittet darum, auf weitere mutwillige Beschädigungen von Bäumen zu achten und diese eventuell anzuzeigen.

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2020