Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Zehlendorf Mitte Journal August/September Nr. 4/2021

Zehlendorf Mitte Journal

August/September Nr. 4/2021

Journal für Zehlendorf Mitte und Umgebung

zur Ausgabe Nr. 3/2021

Landidylle am südwestlichen Stadtrand: Das Freilandlabor mit Bauernhof.Landidylle am südwestlichen Stadtrand: Das Freilandlabor mit Bauernhof.

Unsere kleine Farm mit Klassenzimmer im Grünen

Das Freilandlabor Zehlendorf und sein neuer Schulbauernhof

Zwischen der Zehlendorfer Sachtlebenstraße 30 und dem einstigen Grenzstreifen liegt ein ca. vier Hektar umfassendes natürliches Feuchtgebiet als Überrest des ehemaligen Siepegrabens und Bäketals. 1984 wurde diese älteste Niederungslandschaft Berlins vom Grünflächenamt als Freilandlabor Zehlendorf unter Schutz gestellt und gewährt seitdem Schülern aller Jahrgangsstufen Einblick in die Natur und ... weiter

Historischer Winkel mit Friedenseiche um 1909.

150 Jahre Friedenseiche

1871 wurde die Eiche im Historischen Winkel gepflanzt

Ein altehrwürdiger Baum, der Generationen von Zehlendorfern gut bekannt ist: Die Friedenseiche steht seit 150 Jahren an ihrem Platz. Wie sie wurden viele Bäume in Deutschland anlässlich des beendeten Deutsch-Französischen Kriegs gepflanzt. Der Krieg begann im Juli 1870 und endete im Mai 1871. Mitten in diesem Krieg wurde der preußische König Wilhelm I. am 18. Januar 1871 zu Kaiser Wilhelm I. ... weiter

Die Pfaueninsel gehört zu den Themenschwerpunkten der Veranstaltungen.

Von der Pfaueninsel bis zum Fliegeberg

Veranstaltungen vom Regionalmanagement BERLIN SÜDWEST

Mit mehreren Veranstaltungen in Steglitz-Zehlendorf erinnern das Regionalmanagement Berlin SÜD-WEST und das Bezirksamt an wichtige Jubiläen, Entdeckungen und Orte im Berliner Südwesten. Rund ums Goerzwerk Bei der Radwanderung am Samstag, 14. August, werden „Innovationsorte im und rund um das Goerzwerk“ vorgestellt. „Made in Berlin SÜDWEST – Innovationen aus Wirtschaft & Wissenschaft“ ... weiter

Hunderttausende Motorsportfans säumten ab 1951 den Fahrbahnrand der AVUS, um Sportwagen, Motorrädern und der Formel 1 zuzujubeln. Archiv Ulf Schulz / AVUS100

100 Jahre AVUS

1921 wurde die erste Autostraße der Welt eingeweiht

Rennen auf der AVUS! Ein Berliner Großereignis für alle, die Benzin im Blut hatten. Das erste Rennen startete am 23. September 1921 – nur fünf Tage vorher hatte man den Bau der AVUS abgeschlossen. Die Idee stammte bereits aus dem Jahr 1909. Der technikbegeisterte Kaiser Wilhelm II. gab den Anstoß zu dem Bau. Nachdem deutsche Rennfahrer ihren englischen und französischen Konkurrenten hinterher fuhren, ... weiter

Zeitgemäßes Markttreiben zwischen den alten Mauern des Goerzwerks.

Mit dem Goerzwerk der Region an frischer Luft näher kommen

Besonderer Hofmarkt zum Schlemmen und Entdecken

Welches Potential hinter seinen alten Mauern steckt, sieht man dem 1915 erbauten Goerzwerk auf den ersten Blick nicht an. Doch das von Silvio Schobinger und seiner Community wiederbelebte Denkmal der Industriegeschichte bietet auf fast fünf Hektar großem Gelände und auf seinen Innenhöfen besondere Kleinode, die es zu entdecken lohnt. Weit vorne steht dabei der regionale Goerzwerk-Hofmarkt, der jeden letzten Freitag im Monat ... weiter

„Per Rad in Berlin Südwest – Orte der Forschung und Industriekultur in Steglitz-Zehlendorf“ von Andreas Jüttemann.

Per Rad in Steglitz-Zehlendorf

Neues Buch informiert über die Orte der Forschung und Industriekultur

Bevor sich Berlin 1920 mit vielen Umlandgemeinden zu Groß-Berlin vereinte, gab es bereits zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen und prominente Anwohner in Steglitz-Zehlendorf: Technische Entwicklungen, wichtige Industriegebäude sowie Forscherinnen und Forscher – im heutigen Berliner Südwesten haben sie ihre Spuren hinterlassen. Wo Lise Meitner lebte, die sich anfangs heimlich in die Dahlemer Institutsgebäude ... weiter

Heimatmuseum Zehlendorf am Historischen Winkel.

Heimatmuseum wieder geöffnet

Sonderausstellung „Bruno Taut und die Amsterdamer Schule“

Willkommen zurück im Historischen Winkel! Das Heimatmuseum Zehlendorf hat wieder geöffnet und feiert den Neustart mit einer Ausstellung, die den Architekten Bruno Taut in den Mittelpunkt stellt. Dieser ist im Bezirk in erster Linie durch die Waldsiedlung – auch als Papageiensiedlung bekannt – ein Begriff. Weniger bekannt ist seine Zeit in den Niederlanden, die er oft besuchte. Dort beeindruckte ihn die Architektur, mit der ... weiter

„Wir haben die Schnauze voll von eurem Müll!“

Transparente machen auf die Folgen von Vermüllung für die Natur aufmerksam

Heißer Sommer, kühles Nass, viele Menschen, die sich erholen oder feiern wollen und alle Jahre wieder das gleiche Problem. Flaschen, Verpackungen und Essensreste bleiben liegen. Sie sind nicht nur eine hässliche Verschmutzung, sondern gefährden auch die hier lebenden Wildtiere. In Zehlendorf sind Schlachtensee und Krumme Lanke besonders betroffen. Sie gehören zu den beliebtesten Naherholungsgebieten Berlins. Menschen ... weiter

„Auf der Suche nach dem verlorenen Glück“ von Dr. Christoph Partsch.

Die Villen am Griebnitzsee

Neuerscheinung: „Auf der Suche nach dem verlorenen Glück“

Geschichten aus der Zehlendorfer Nachbarschaft: Die Villen am Griebnitzsee, einst durch die Mauer in unerreichbarer Ferne, können jetzt zumindest bei einer Radtour oder einem Spaziergang von außen bewundert werden. Kunsthistoriker Dr. Christoph Partsch stellt in seinem Buch „Auf der Suche nach dem verlorenen Glück“ 14 Villen vor, die allerdings nicht alle erhalten sind. Die architektonischen Kleinode an den ... weiter

Charlotte Friedenthal und Maria Gerhard im Garten, ca. 1950. Foto: Privat

Zwei mutige Frauen aus Dahlem

Ihnestraße 51 – Haus des Friedens und Geheimbüro der Bekennenden Kirche

Wer an dem Haus in der Ihnestraße 51 vorbeigeht, ahnt nicht, dass sich auch in diesem Haus in Dahlem „Geschichte“ abgespielt hat, zumindest ein Teil der Geschichte der Bekennenden Kirche, die ja eine starke Bastion in der Dahlemer Gemeinde hatte. Im Zuge der Verhaftung von Martin Niemöller 1937 wurde auch das Büro der Kirchenleitung der Bekennenden Kirche (BK) im Rudeloffweg 11 von der Gestapo ... weiter

GLÜCKHABEN – 75 Jahre Haus am Waldsee

Ein KünstlerInnenquartett – ausgewählt von Katja Blomberg

Das erste KünstlerInnenquartett Berlins ist fertig! In diesem Jahr wird das Haus am Waldsee 75 Jahre alt. Aus diesem Anlass werden große Ausstellungsereignisse reflektiert – exemplarisch an 56 Beispielen und lassen Künstlerinnen und Künstler, die zwischen 1946 und 2020 in Einzelpräsentationen vorgestellt wurden nach Vorbild früherer Autoquartetts spielerisch in Konkurrenz treten. Da ein Quartett ... weiter

zur Ausgabe Nr. 3/2021