Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Wannsee Journal Februar/März Nr. 1/2020

Wannsee Journal

Februar/März Nr. 1/2020

Journal für Wannsee und Umgebung

zur Ausgabe Nr. 6/2019     zur Ausgabe Nr. 2/2020

Matrosenhaus im Glienicker Park.Matrosenhaus im Glienicker Park.

Vom Weinmeister- zum Matrosenhaus

Eines der ältesten Gebäude im Glienicker Park

Noch bevor die erste Glienicker Brücke die Havel überquerte, stand ein kleines Häuschen auf einem Hügel. Es stand auf dem Gelände, das heute als Glienicker Park bekannt ist. Damals diente es einem Weinmeister, der die Aufgabe hatte, die nahen Weinberge zu bewachen. Dieses erste Gebäude wurde im Dreißigjährigen Krieg niedergebrannt, später jedoch erneut aufgebaut. Als der Hofrat und Arzt Johann Jakob ... weiter

Theatergruppe Schattenlichter. Foto: Frederik Ahlgrimm

35 Jahre Schattenlichter in Zehlendorf Mitte

Zehlendorfer Theatergruppe spielt eigenes Stück zum Mauerfalljubiläum

Ein doppeltes Jubiläum feiert in diesem Jahr die Theatergruppe Schattenlichter: Nicht nur wird die Hobbytheatergruppe 35 Jahre alt, sondern sie feiert auch 30 Jahre Mauerfall. Dazu zeigen die Schattenlichter die Uraufführung eines Stücks, das sie selbst geschrieben haben – auf Grundlage eines bekannten Kinofilms. „Mit dem Mauerfall verbindet uns viel“, erzählt Elke Brumm, die die erste ... weiter

100 Jahre Eingemeindung nach Groß-Berlin

Zehlendorfer bedauerten den Verlust ihrer Selbständigkeit

Wilhelm Pfannkuch (1841 – 1923) war mit seinen 78 Jahren Altersvorsitzender der neuen Berliner Stadtverordnetenversammlung. Der SPD-Politiker und langjähriges Mitglied des Reichstages, erklärte in der ersten Sitzung der neu gewählten Stadtverordnetenversammlung am 15. Juli 1920: „Endlich ist es erreicht: der sehnlichste Wunsch der übergroßen Mehrheit der Bevölkerung des Wirtschaftsgebietes ... weiter

Ehemalige Fabrik der Robert Abrahamsohn GmbH an der Nicolaistraße 7. Foto: Friedhelm Hoffmann

NEU, GROSS, GRÜN

100 Jahre Architekturmoderne im Berliner Südwesten

Mit der Bildung der neuen Stadtgemeinde Groß-Berlin vor 100 Jahren wurde Berlin zur Weltstadt – und zum Experimentierfeld der Moderne. Vor allem in den Bereichen Stadtentwicklung, Wohnungsbau und Infrastruktur erlebte die neue Metropole ab 1920 einen Modernisierungsschub, der die Stadt und die neugebildeten 20 Bezirke nachhaltig prägte. Bis heute sichtbar ist vor allem die Architektur dieser Jahre, die auch und gerade ... weiter

Der Frauenchor Zehlendorf 1952. Foto: Fr. Zehl.1952

Singe, wem Gesang gegeben

Frauenchor Zehlendorf 1952 trifft von Choral bis Volkslied den richtigen Ton

Es heißt, Gott habe Eva aus einer Rippe Adams gestaltet – und auch der Frauenchor Zehlendorf 1952 ist aus dem „Männergesangsverein 1873 Zehlendorf“ hervorgegangen, wurde am 3. März 1952 gegründet. Die weibliche Selbstständigkeit aber ist vorangeschritten, und während sich der Männerchor wegen Nachwuchsmangels inzwischen aufgelöst hat, jubilieren 34 aktive Sanges-Damen weiter in ... weiter

Informationsstele für Richard Draemert

Stele am U-Bahnhof Onkel Toms Hütte erinnert an den Sozialdemokraten

Zum 90-jährigen Jubiläum der Eröffnung der U-Bahnhöfe Onkel Toms Hütte, Oskar-Helene-Heim und Krumme Lanke wurde am 20. Dezember 2019 auf dem Vorplatz des U-Bahnhofs Onkel Toms Hütte eine regionalhistorische Informationsstele nach dem Entwurf von Karin Rosenberg enthüllt, die an den Stadtverordneten und Bezirkspolitiker Richard Draemert erinnert. Der Sozialdemokrat Draemert setzte in den 1920er-Jahren mit ... weiter

Winterspielplatz Turnhalle

Springen, klettern, rutschen und schweben mit dem Sportkinder Berlin e. V.

In Deutschland hat fast jedes zehnte Vorschulkind Übergewicht, und etwa jeder fünfte Schulanfänger zeigt laut jährlicher Einschulungsuntersuchung Koordinationsstörungen. Dem will der 2017 gegründete Verein „Sportkinder Berlin“ mit seinem Projekt „Sommer- und Wintersport“ entgegenwirken und bietet dazu seit Oktober 2019 nun nach Spandau und Neukölln zum ersten Mal auch im Bezirk ... weiter

zur Ausgabe Nr. 6/2019     zur Ausgabe Nr. 2/2020