Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale
159 biografische Alben in der Ausstellung „Wir waren Nachbarn“ vermitteln einen Eindruck vom Leben ehemaliger Schöneberger und Tempelhofer Juden.

Wir waren Nachbarn

Ausstellung mit Biografien jüdischer Zeitzeugen

Die Dauerausstellung WIR WAREN NACHBARN im Rathaus Schöneberg widmet sich den Biografien ehemaliger Schöneberger und Tempelhofer Juden. Besonders im Bayerischen Viertel, zu Beginn des 20. Jahrhunderts modern und neu errichtet, hatten sich viele jüdische Bewohnerinnen und Bewohner niedergelassen. Berühmte und weniger berühmte Menschen lebten hier. 159 biografische Alben in der Ausstellung Wir waren Nachbarn vermitteln ... weiter

50 Jahre Thermometersiedlung

Jubiläum in Lichterfelder Großsiedlung

Steglitz-Zehlendorf besteht aus vielen Mosaiksteinen. Der Wannsee, die Villen und viele Parks, die Schloßstraße und der Bierpinsel sind einige davon. Aber auch die Thermometersiedlung gehört dazu. Sie ist eine der typischen Stadtrandsiedlungen der 1970er-Jahre im Westen Berlins. Baubeginn war 1968, sechs Jahre später konnten die ersten Mieter in die Häuser einziehen, die rund 4500 Wohnungen beherbergen. Mit der Zeit ... weiter

Rauchende Köpfe statt blauem Dunst

Ehemaliges Reemtsma Gelände soll Raum für Kreative bieten

Neue Zeiten brechen für die Gebäude der früheren Zigarettenfabrik Reemtsma an der Mecklenburgischen Straße an. Seit 2014 führt das Berliner Unternehmen „Die Wohnkompanie“ Regie über die vielen Räume, in denen unter anderem Tatort-Folgen gedreht wurden. Die Projektentwicklungsgesellschaft möchte hier Raum für Start-ups, Kreative und viele andere Anbieter schaffen. Nach Abschluss aller ... weiter

Geschichtsträchtiges Gotteshaus

Dorfkirche Lankwitz wurde von Mönchen erbaut

Feldsteine wurden behauen, Kiefern gefällt – was die Mönche leisteten, die die erste Lankwitzer Kirche erbauten, ist für uns heute kaum vorstellbar. Doch um das 13. Jahrhundert herum, als viele der heutigen Berliner Dorfkirchen errichtet wurden, waren die modernen technischen Hilfsmittel unbekannt. Man geht davon aus, dass die Kirche bereits damals samt Choranbau errichtet wurde. Diesen Rückschluss lässt die ... weiter

Turm in Wartestellung

Raststätte Dreilinden im Dornröschenschlaf

Rot und markant sollte die 1973 fertiggestellte Raststätte in Dreilinden, zu Mauerzeiten der „Checkpoint Bravo“, einen auffälligen Kontrapunkt zur DDR-Architektur setzen. Wer sich in der Farb- und Formgebung an den Zugang zum U-Bahnhof Fehrbelliner Platz erinnert fühlt, hat den richtigen Riecher. Architekt Rainer G. Rümler (1929 – 2004) zeichnete für beide verantwortlich. Keine ... weiter

Entwicklung Lichterfelde Süd

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Steglitz-Zehlendorf diskutiert

Die ehemals militärisch und gewerblich genutzten Flächen in Lichterfelde Süd sollen in den nächsten Jahren zu einem neuen Stadtquartier entwickelt werden. Nach ersten Überlegungen in den 1990er-Jahren und ersten Entwürfen ab 2012 wurde 2015 ein Bebauungsplanverfahren vom Bezirksamt eingeleitet. Die Bezirksverordnetenversammlung befasst sich seitdem intensiv mit diesem umfangreichen Planverfahren. Nachstehend legen ... weiter

Schwartzsche Villa oder KREISEL: Baurelikte ihrer Zeit.

NEUES BAUEN in Steglitz-Zehlendorf

Symposienreihe in der Schwartzschen Villa gestartet

Hinter der Schwartzschen Villa reckt sich der KREISEL gen Himmel, der nach jahrelangem Leerstand demnächst mit Luxuswohnungen wieder einmal von sich reden machen wird. Die 1898 für den Bankier Carl Schwartz erbaute Villa zu seinen Füßen erinnert an solide Baukultur vergangener Tage und öffnet sich beständig der Kunst und Kultur. So ist sie auch der rechte Platz, den die Kulturamtsleiterin des Bezirks, ... weiter

Bezirks-Magazine

Die Bezirksausgaben des Gazette Verbrauchermagazins erscheinen monatlich - mit redaktionellem Lokalteil, auf Hochglanz und im praktischen DIN-A4-Format.

Bezirksausgaben

Anzeigenpreise

Ortsteil-Journale

Neben der monatlich erscheinenden Gazette im DIN-A4-Format gibt es seit 2011 Ortsteil-Journale im handlichen DIN-A5-Format. Die Journale erscheinen alle zwei Monate und enthalten Berichte und Informationen aus den Ortsteilen sowie einen informativen Gesundheitsteil.

Ortsteilausgaben

Anzeigenpreise