Gazette Verbrauchermagazin
Mobilität

Fahrradversicherung

Schutz für teure Räder und E-Bikes

Ab einem Fahrradwert von ca. 1.200 Euro lohnt sich eine  eigene Fahrradversicherung.
Ab einem Fahrradwert von ca. 1.200 Euro lohnt sich eine eigene Fahrradversicherung.

17.06.2024: Die Zeiten, in denen ein Fahrrad ein günstiges Fortbewegungsmittel war, sind vorbei. Besonders E-Bikes und Lastenräder treiben die Preise in die Höhe. Für diese teuren Gefährte lohnt sich eine separate Fahrradversicherung, da die Hausratversicherung oft nicht ausreichend ist. Der Geldratgeber Finanztip hat 33 Anbieter getestet und die besten Tarife für Fahrräder ermittelt.

Günstige Tarife für guten Schutz

Die GVO TOP-VIT bietet die günstigsten Beiträge, während die Bayerische Prestige ebenfalls mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Für E-Bikes empfiehlt sich die Ammerländer. Finanztip-Expertin Henriette Neubert erklärt: „Eine eigene Fahrradversicherung lohnt sich ab einem Fahrradwert von etwa 1.200 Euro. Dann erhalten Sie für das gleiche Geld oft mehr Leistungen als mit einer Fahrradklausel in der Hausratversicherung.“

Was eine gute Fahrradversicherung bietet

Eine gute Fahrradversicherung deckt neben Diebstahl und Verlust auch Reparaturen von Schäden durch Unfälle, Stürze oder Unwetter. Die Bayrischen Prestige bietet zusätzlich eine Pannenhilfe. Der Umfang des Schutzes hängt vom Anbieter und Tarif ab.

Kosten einer Fahrradversicherung

Für ein E-Bike im Wert von 1.900 Euro gibt es bereits ab 55 Euro jährlich eine gute Absicherung. Ein Schutzbrief mit Pannenhilfe ist teurer, lohnt sich aber für Fahrradurlauber und Pendler.

Alternativ: Hausratversicherung

Für günstigere Fahrräder kann die Hausratversicherung eine Alternative sein. Diese deckt Schäden durch Brand oder Einbruchdiebstahl ab. Für Diebstahlschutz unterwegs ist eine Fahrradklausel notwendig. Diese ist oft bis zu einer bestimmten Summe beitragsfrei, für höhere Summen fallen zusätzliche Kosten an.

Fazit

Wer ein teures Fahrrad besitzt, sollte eine separate Fahrradversicherung in Betracht ziehen. Der Test von Finanztip zeigt, dass es günstige Tarife mit gutem Schutz gibt. Die Hausratversicherung ist eine Alternative für günstigere Fahrräder, bietet aber oft nicht den gleichen Schutz wie eine spezielle Fahrradversicherung.

Weitere Informationen unter www.finanztip.de/hausratversicherung/fahrradversicherung/

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2024