Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Lichterfelde Ost Journal Februar/März Nr. 1/2020

Lichterfelde Ost Journal

Februar/März Nr. 1/2020

Journal für Lichterfelde Ost und Umgebung

zur Ausgabe Nr. 6/2019     zur Ausgabe Nr. 2/2020

„Altes“ Heizkraftwerk Lichterfelde stillgelegt

Klimafreundlicher Neubau spart rund 100 000 Tonnen CO2

„Der Neubau ist fertig! Das neue Heizkraftwerk Lichterfelde startet in seinen Dauerbetrieb und ist das Power-House in Berlins Südwesten für die lokale und ökologische Wärme- und Stromversorgung. Tatsächlich hinterlässt unser Strom einen nur halb so großen CO2-Fußabdruck wie der, der durch ihn verdrängt wird. Ich danke allen am Bau Beteiligten für die geleistete Arbeit und bedanke mich ... weiter

Ehemalige Fabrik der Robert Abrahamsohn GmbH an der Nicolaistraße 7. Foto: Friedhelm Hoffmann

NEU, GROSS, GRÜN

100 Jahre Architekturmoderne im Berliner Südwesten

Mit der Bildung der neuen Stadtgemeinde Groß-Berlin vor 100 Jahren wurde Berlin zur Weltstadt – und zum Experimentierfeld der Moderne. Vor allem in den Bereichen Stadtentwicklung, Wohnungsbau und Infrastruktur erlebte die neue Metropole ab 1920 einen Modernisierungsschub, der die Stadt und die neugebildeten 20 Bezirke nachhaltig prägte. Bis heute sichtbar ist vor allem die Architektur dieser Jahre, die auch und gerade ... weiter

Eugen-Gerstenmair-Platz in Lichterfelde.

Eugen-Gerstenmaier-Platz in Lichterfelde

Langjähriger Bundestagspräsident mit Platzbenennung geehrt

Ein Theologe, der sich dem Widerstand gegen Hitler anschloss: Eugen Gerstenmaier war eines der wenigen Widerstandsmitglieder, die überlebten. Statt der Todesstrafe wurde er zu sieben Jahren Zuchthaus verurteilt. Der 1906 in Baden-Württemberg geborene Gerstenmaier arbeitete zunächst als kaufmännischer Angestellter. Doch es zog ihn zu anderen Zielen: Er holte das Abitur nach und begann zu studieren. Seine Fächer waren ... weiter

Cathleen Mendle-Annuschkewitz vom Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf und Günter Maxelon am Seniorentelefon.

Dank Seniorentelefon raus aus der Isolation

Telefonische Anlaufstelle des Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf wieder besetzt

Viele Jahre war sie „die Stimme“ und hatte am Seniorentelefon des Bezirks immer ein offenes Ohr für die ältere Generation: Doch als Ingeborg Schwanke 2018 hochbetagt ihr Ehrenamt aufgab, war dieses vom bezirklichen Amt für Soziales initiierte Angebot erst einmal auf Eis gelegt. Nach einem halben Jahr Pause hat 2019 nun eine neue Stimmen den Platz am Telefon eingenommen und gibt mit viel Empathie für ältere ... weiter

Haupteingang des früheren Rittberg-Krankenhauses, entworfen vom Architekten Theodor Thöns.

Ein Leben für die Kranken

Rittberg-Krankenhaus wurde nach engagierter Adliger benannt

Eigentlich wollte die junge Gräfin Hedwig von Rittberg (1839 – 1896) den neuen Beruf der Diakonisse ergreifen. Doch der Vater verweigerte ihr, der jüngsten von elf Kindern, die Erlaubnis. So begann die junge Frau nach dem abgeschlossenen Besuch der Höheren Töchterschule in Liegnitz/Schlesien damit, erkrankte Verwandte zu pflegen. Der Ausbruch des preußisch-österreichischen Kriegs ermöglichte ihr, eine ... weiter

Nefertari mit Maskottchen „Jule“.

1001 Nacht mit „Nefertari“

Orientalischer Tanz im Maria-Rimkus-Haus

Jeden Mittwoch ab 17.30 Uhr hallen orientalische Klänge durch die Räume der Senioren-Freizeitstätte Maria-Rimkus-Haus an der Lankwitzer Gallwitzallee 53. Rund zehn Teilnehmerinnen im Alter zwischen 9 und 74 Jahren lassen dann für eine Stunde im Orientalischen Tanzkurs „Nefertari“ nach Gisela Altintas Choreografie die Ketten rasseln, Schleier schweben oder Schwerter blitzen. Mit kreisenden ... weiter

Winterspielplatz Turnhalle

Springen, klettern, rutschen und schweben mit dem Sportkinder Berlin e. V.

In Deutschland hat fast jedes zehnte Vorschulkind Übergewicht, und etwa jeder fünfte Schulanfänger zeigt laut jährlicher Einschulungsuntersuchung Koordinationsstörungen. Dem will der 2017 gegründete Verein „Sportkinder Berlin“ mit seinem Projekt „Sommer- und Wintersport“ entgegenwirken und bietet dazu seit Oktober 2019 nun nach Spandau und Neukölln zum ersten Mal auch im Bezirk ... weiter

Jugendverkehrsschulen sind unverzichtbar: Hier lernen Kinder unter ungefährlichen Bedingungen, sich im Verkehr zurechtzufinden – mit oder ohne Fahrrad.

Jugendverkehrsschule in Steglitz bleibt geschlossen

Die Verkehrsschule in der Steglitzer Albrechtstraße im Gemeindepark bleibt voraussichtlich das ganze Jahr 2020 aufgrund von Baumaßnahmen geschlossen. Das berichtet die Wendepunkt gGmbH, Betreiber der Verkehrsschulen in Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg. Kindern im Alter von 6-12 Jahren, die für die Radfahrprüfung üben möchten, stehen jedoch folgende Jugendverkehrsschulen offen: ... weiter

zur Ausgabe Nr. 6/2019     zur Ausgabe Nr. 2/2020