Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Steglitz November Nr. 11/2021

Gazette Steglitz

November Nr. 11/2021

Gazette für Steglitz, Lankwitz und Lichterfelde

zur Ausgabe Nr. 10/2021

Das Rathaus Steglitz Anfang des 20. Jahrhunderts.Das Rathaus Steglitz Anfang des 20. Jahrhunderts.

Eine Landgemeinde und ihr Rathaus

Vor 125 Jahren wurde der Grundstein für das Rathaus Steglitz gelegt

Ein preußisches Dorf wie viele andere. Das alte Steglitz lag etwa zwischen Albrechtstraße und Wolfensteindamm und wurde mit der Zeit in Richtung heutige Schloßstraße erweitert. Mit dem Steglitzer Schloss, „Beyme-“ oder auch „Wrangelschlösschen“ genannt, hatte der Ort immerhin einen noblen Anstrich. Über die nähere Umgebung hinaus wurde es auch durch die 1853 errichtete ... weiter

Regenrückhaltebecken an der Forckenbeckstraße vor der Sekundarschule Wilmersdorf.

Neudenken von Regenwasser

Wasserbetriebe prüfen Einleitungen von Niederschlagswasser

Die Berliner Wasserbetriebe beginnen damit, tausende Einleitungen von Niederschlagswasser in die Kanalisation zu überprüfen. Ziel ist es, die Verdunstung, Versickerung oder andere Nutzung auf den Grundstücken zu erweitern, um den Folgen des Klimawandels robuster begegnen zu können. Die zunehmende Verdichtung der Stadt und der Klimawandel, bei dem sich im Sommer immer häufiger lange trockene Hitzeperioden und ... weiter

Christmas Garden Berlin 2019: Schneegestöber. Foto: Christmas Garden – Michael Clemens

Christmas Garden feiert Comeback mit einem Lichtermeer

Weihnachtliches und Romantisches im Botanischen Garten

In diesem Winter wird der Christmas Garden Berlin bereits zum fünften Mal – nach einer pandemiebedingten Pause im letzten Jahr – Groß und Klein in Staunen versetzen. 2021 wartet er mit einem neu konzipierten Rundweg durch das Freigelände des Botanischen Gartens Berlin auf. Die aufwendigen neuen Installationen werden dank Millionen von Lichtpunkten und musikalischer Untermalung für ganz besondere winterliche ... weiter

Appassionata, 1998. Foto: Alexandra Wetzel, © Archivio Carol Rama, Turin; Courtesy Franco Masoero und Alexandra Wetzel, Turin; Galerie Isabella Bortolozzi, Berlin.

Ungewöhnliche Künstlerin

Spätwerk von Carol Rama im Gutshaus Steglitz

Carol Rama (Turin 1918–2015) zählt zu den ungewöhnlichsten Künstlerinnenpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Ihre Schaffensperiode umfasst mehr als 70 Jahre. Internationale Reputation erfuhr die in Italien zeitlebens in der Kunstwelt präsente Künstlerin erst im hohen Alter und posthum. So wurde sie 2003 für ihr Lebenswerk mit dem Goldenen Löwen der Biennale von Venedig ausgezeichnet und ... weiter

„Freunde für immer“ – Kalligraphie aus Korea. Foto: C. Urlaub, BASZ

Vielfalt leben – Kalligraphie

Ausstellung im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm

Kalligraphie als typisch asiatische Ausdrucksform ist die „Kunst des schönen Schreibens“. Wer sich für die koreanische Variante der Kalligraphie interessiert, hat noch bis einschließlich 15. Dezember 2021 Gelegenheit, die Ausstellung der Künstlerin und Asienwissenschaftlerin Mookyeon Noh Sunsook im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm 52 in Lichterfelde zu besuchen. Geöffnet sind die ... weiter

PrüfungsCoaching für Jugendliche

Hilfe bei Prüfungskomponenten, Präsentationen oder beim Lernen. Egal ob eine Facharbeit geschrieben wird, eine Prüfung ansteht oder die nächste Präsentation alle von den Socken hauen soll. Hilfe bietet das Team des Mobilen Wohnzimmers von November 2021 bis Mai 2022, mittwochs 16 bis 18 Uhr im Jugendbereich der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek. Kontakt: Mobiles Wohnzimmer, mowo@wsba.de, 0178/811 99 60. Das ... weiter

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf November 2021

Liebe Leserinnen und Leser, wussten Sie, dass wir seit Mitte Oktober einen Hans-Söhnker-Platz und ein Hans-Söhnker-Haus im Bezirk haben? Hans Söhnker war nicht nur ein großartiger Schauspieler, der in über 100 Filmen spielte und im Nachkriegsdeutschland 1948 in einer Hauptrolle gemeinsam mit Hildegard Knef in dem Streifen „Film ohne Titel“ in die Filmgeschichte einging, sondern auch ein stiller ... weiter

Grafik: Ulrike von Paczkowski

Offene Ateliers im November

30 Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre Werke

Am Samstag, den 6. und Sonntag, den 7. November sind alle Kunst-Interessierten in die Ateliers, Werkstätten, Studios und Galerien von 30 Künstlern aus Steglitz-Zehlendorf eingeladen. Von 13 bis 19 Uhr werden den Besuchern die neuesten Werke aus den Bereichen Malerei, Fotografie und Skulpturen gezeigt. An beiden Tagen besteht die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und die Kunstschaffenden mit ihren ... weiter

Neben der Gedenktafel erinnert ein Stoperstein am Petschkauer Weg 41 an Fritz Elsas.

Gedenktafel für Fritz Elsas

Früherer Berliner Bürgermeister engagierte sich im Widerstand

Am Haus Patschkauer Weg 41 in Lichterfelde wird seit Kurzem durch eine Berliner Gedenktafel an einen langjährigen Bewohner erinnert. Hier lebte Fritz Elsas (1890 – 1945), der zwischen 1931 und 1933 Bürgermeister von Berlin war. Die Tafel wurde anlässlich seines 130. Geburtstages am 11. Juli 2020 angebracht. Fritz Elsas war ein Politiker der Deutschen Demokratischen Partei (DDP) / Deutschen Staatspartei ... weiter

Abgehoben

Buch über die Geschichte des Fliegens in Berlin

Es begann in Lichterfelde – dort ließ sich der Flugpionier Otto Lilienthal einen Hügel aufschütten, von dem aus er seine ersten Flugversuche startete. Das Buch „Abgehoben. Eine kleine Geschichte des Fliegens in historischen Fotos“ schlägt von den Gleitern Otto Lilienthals einen Bogen über die Flughäfen Tempelhof und Johannistal bis zum BER. Freunde alter Flugzeuge kommen bei Doppeldeckern, ... weiter

Verlag Pharus-Plan ISBN 978-3-86514-235-1 12,80 Euro Erhältlich im Buchhandel.

Wege am Wasser – Der Teltowkanal

Buchtipp zum Spazieren zwischen Glienicker Brücke und Grünau

Rolf Bernstengel kennt sich aus mit Landkarten, Plänen, Kurzreiseführern und Wanderkarten von Berlin und Umgebung. Nun hat der ehemalige Inhaber des Traditionsverlages Pharus-Plan in der Reihe Spaziergänge in Berliner Ortsteilen ein neues, 96-Seiten-Büchlein mit fünf Spaziergängen zwischen Glienicker Brücke und Grünau zu Papier gebracht und in handlichem Taschenbuchformat veröffentlicht – mit ... weiter

zur Ausgabe Nr. 10/2021