Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Steglitz Juli Nr. 7/2021

Gazette Steglitz

Juli Nr. 7/2021

Gazette für Steglitz, Lankwitz und Lichterfelde

zur Ausgabe Nr. 6/2021

Jael Botsch-Fitterling, Jüdische Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Berlin.Jael Botsch-Fitterling, Jüdische Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Berlin.

Die Berliner Jüdin Jael Botsch-Fitterling und ihre Mission

Blick zurück nach vorn

Ihr Name ist fest mit der gleichrangigen Zusammenarbeit von Christen und Juden verbunden: Jael Botsch-Fitterling, Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin und aus der jüdischen Gemeinschaft Berlins nicht wegzudenken, meldet sich als Jüdin immer dann entschlossen und nachhaltig zu Wort, wenn das in der deutschen Gesellschaft notwendig wird. Als Besitzerin der israelischen und deutschen ... weiter

"Die besten E-Bike-Touren rund um Berlin" im via reise verlag.

Brandenburg per E-Bike entdecken

Neuer Reiseführer mit 18 Tagestouren

Berlins Umland leicht und genussvoll entdecken! Der neue Fahrradführer aus dem via reise verlag wendet sich an die E-Bike-Nutzer und stellt 18 Touren in der Region um die Hauptstadt ausführlich vor, darunter vier Tagestouren. Die abwechslungsreichen Ausflüge sind zwischen 37 und 74 Kilometer lang. Sie führen zum Beispiel zu Schlössern im wunderschönen Havelland, durch den Naturpark Uckermärkische ... weiter

Sommerferienprogramm in Steglitz-Zehlendorf

Ferien zuhause? Das muss nicht in Langeweile, Herumsitzen und Computerspiele ausarten. Die Jugendfreizeitheime in Steglitz-Zehlendorf bieten ein buntes Programm. Das Jugendfreizeitheim Wannsee, im früheren Rathaus Wannsee an der Königstraße 42, veranstaltet Picknicks, Fahrradtouren, Rallys, Sport und unter dem Motto „Café International“ gemeinsames Kochen und Filme gucken, hierbei steht immer ein anderes ... weiter

Die Schiedspersonen aus Steglitz-Zehlendorf (v.l.n.r.): Siegrid Nordhausen, Eginhard Paul, Holger Eisenhardt und Karin Kausch.

Im Ehrenamt mediativ schlichten statt gerichtlich streiten

Auch in Steglitz-Zehlendorf sind Schiedspersonen als Konfliktlöser im Einsatz

Laut Umfrage wünschen sich rund 70 Prozent der Deutschen mit den Nachbarn ein gutes Verhältnis, doch jeder Zweite kennt nicht einmal ihren Namen, und Konflikte in der Nachbarschaft sind keine Seltenheit: Da ragen Äste über den Gartenzaun, dreht der Filius von nebenan jeden Sonntagnachmittag die Anlage auf Dauerbeschallung oder parkt der Wagen von Gegenüber wieder einmal vor der eigenen Auffahrt. Schnell gibt ein ... weiter

Passt hier kein Müll mehr rein: Packst du dein Zeug mal lieber ein.

Müll vermeiden – Grünanlagen erhalten!

Kampagne „Zusammen sind wir Park“ gegen Vermüllung

Im Bezirk gibt es zahlreiche öffentliche Grünflächen, die gerade in der warmen Jahreszeit von vielen Erholungssuchenden genutzt werden. Es gibt jedoch auch einige Nutzerinnen und Nutzer, die ihren Müll dabei achtlos liegen lassen und so die Parks und Grünanlagen, aber auch die Natur und Landschaft, verschmutzen. Die ohnehin in den letzten Jahren spürbar angewachsene „To-Go-Mentalität“ ist in der ... weiter

Vorder des 50-Pfennig-Stadtkassenscheinen für Charlottenburg mit „Die Berliner Straße in Charlottenburg um 1820“. Archiv: UlrichAAB / Wikimedia, CC BY 3.0, https://bit.ly/3siWdAl

Stadtkassenscheine für Groß-Berlin

Neue Bezirke mit 50-Pfennig-Scheinen kennenlernen

Wenn das Geld plötzlich nichts mehr wert ist… In Deutschland kam es nach dem Ersten Weltkrieg zu einer Inflation, bei der der Wert des Geldes innerhalb weniger Stunden verfiel. Das gedruckte Notgeld hatte Werte in Millionenhöhe aufgedruckt – oft gab es nicht einmal ein Brot dafür. Unter den massenweise gedruckten Scheinen gab es auch Serien – eine davon waren die 1921 gedruckten Stadtkassenscheine für ... weiter

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf Juli 2021

Liebe Leserinnen und Leser, auch, wenn die Corona-Pandemie noch immer nicht vorbei ist, so ermöglichen die zahlreichen Lockerungen und Rücknahmen der Covid-19-bedingten Maßnahmen aufgrund niedriger Fallzahlen uns wieder ein fast normales Leben. Einige werden dies nutzen, um in den Sommerferien zu verreisen, andere genießen das turbulente Hauptstadtleben. Und auch bei uns im Bezirk laden zahlreiche Aktionen die ... weiter

Bürgeramt im Rathaus Zehlendorf.

Erreichbarkeit der Bürgerämter

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Steglitz-Zehlendorf diskutiert

Schon seit Jahren gibt es immer wieder Probleme für die Bürgerinnen und Bürger, zeitnah, mitunter aber auch mittelfristig, Termine bei den Bürgerämtern zu buchen. Wer dies z. B. online versuchte, bekam nicht selten für die nächsten Wochen nicht einen einzigen freien Termin angezeigt. Und während der Covid-19 Pandemie hat sich diese Entwicklung in den letzten Monaten noch verschärft. Auch in ... weiter

Friedhofskapelle auf dem St.-Matthäus-Kirchhof in Schöneberg.

Neue Webseite informiert über Berlins Friedhöfe

Fotowettbewerb gestartet

In Berlin gibt es mehr als 200 Friedhöfe. Sie sind Orte der Trauer und des Gedenkens an Verstorbene – aber nicht nur das, sie sind als öffentliche Räume auch Teil der Stadtgeschichte, dienen der Erholung, sind Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen und eine grüne Lunge der Stadt. Friedhöfe gehören zu den wichtigsten Grünräumen in der dicht besiedelten Innenstadt und werden täglich ... weiter

Foto: Bettina Zey

Gut älter werden mit dem „Runden Tisch“

Endlich wieder Veranstaltungen!

Nach stillen Corona-Tagen, in denen ein persönlicher Austausch eher die Ausnahme war, konnte nach langer Vorbereitung und an die aktuellen Gegebenheiten angepasst am 3. Juni 2021 der Fachtag Runder Tisch „Gut älter werden“ in Steglitz-Zehlendorf nun endlich wieder einmal – wenngleich auch mit sehr begrenzter Personenzahl – stattfinden und hatte zur Informationsveranstaltung in die Freizeitstätte ... weiter

„In the First Place“ von Elín Jakobsdóttir, 2021.

Elín Jakobsdóttir in der Schwartzschen Villa

Poetische Kunst thematisiert die Naturgewalten Islands

Die Einzelausstellung von Elín Jakobsdóttir in der Schwartzschen Villa präsentiert Skulptur, Film und Malerei. Sie trägt den Titel „In the First Place“ und geht zurück zum biographischen Ursprung der Künstlerin, indem sie sich poetisch mit den Naturgewalten Islands beschäftigt. Es handelt sich um eine Spurensuche zu den Quellen des künstlerischen Schaffens: das Kindheitshaus der in ... weiter

zur Ausgabe Nr. 6/2021