Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Schöneberg & Friedenau März Nr. 3/2021

Gazette Schöneberg & Friedenau

März Nr. 3/2021

Gazette für Schöneberg und Friedenau

zur Ausgabe Nr. 2/2021     zur Ausgabe Nr. 4/2021

RIAS Funkhaus am Hans-Rosenthal-Platz.RIAS Funkhaus am Hans-Rosenthal-Platz.

Die Stimme der freien Welt kam aus Schöneberg

Vor 75 Jahren begann die Geschichte des RIAS

Am Anfang stand Ärger: Nach dem Kriegsende wollten die West-Alliierten, dass der öffentliche Rundfunk in Berlin unter der Kontrolle aller vier Alliierten Mächte stand. Doch davon waren die Sowjets, die das Haus des Rundfunks an der Masurenallee bereits am 2. Mai besetzt hatten, trotz monatelanger Verhandlungen nicht zu überzeugen. Damit über den Berliner Äther auch anderes als Sowjet-Propaganda in die ... weiter

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Tempelhof-Schöneberg März 2021

Liebe Leser_innen, nachdem uns der Februar zum ersten Mal seit Jahren mit reichlich Schnee beschenkt hat, freuen wir uns jetzt auf einen sonnigen Frühling und natürlich auf den traditionellen Frauenmärz in Tempelhof-Schöneberg. Frauenmärz – „Netzwerkerinnen – Visionärinnen – Macherinnen“ Niemand hätte wohl vor 36 Jahren gedacht, was für ein wunderbares Politik-, ... weiter

Impressionen vom Nachbarschaftsfest 2019 und Zukunftsmusik: Am 7. August soll am Rathaus Schöneberg wieder gefeiert werden.

Nachbarschaftsfest verschoben

Am 7. August soll am Rathaus Schöneberg gefeiert werden

Der Coronavirus lässt momentan keine zuverlässige Vorhersage bezüglich eines Rückgangs der Pandemie im Frühjahr zu. Deshalb hat sich das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg darauf geeinigt, das für den 29. Mai geplante Nachbarschaftsfest auf Sonnabend, den 7. August zu verschieben. Die Terminverschiebung auf August soll ermöglichen, das Nachbarschaftsfest mit möglichst geringen ... weiter

Unterstützung für Projekte

Regionalkasse fördert mit bis zu 2.000 Euro

Auch in diesem Jahr steht eine Regionalkasse für engagierte Menschen im gesamten Bezirk Tempelhof-Schöneberg zur Verfügung. Insgesamt werden zum zweiten Mal 35.000 Euro in allen Bezirksregionen zur Unterstützung von kleinen Projekten zur Verfügung gestellt. Das Einreichen von Projektideen ist im Moment fortlaufend bis zum 30. November 2021 möglich. Mit der Regionalkasse werden Projekte mit bis zu ... weiter

Fußverkehr zum Park sichern

Nicht wenige Passanten, darunter Jogger und Menschen mit Kinderwagen auf dem Weg zum Rudolph-Wilde-Park, ärgern sich regelmäßig, wenn sie an der Meraner/Ecke Ehrwalder Straße unnötig weit ausweichen müssen, weil parkende Autos den Weg versperren. Eine früher schraffierte Fläche an der nördlichen Seite wurde vor zehn Jahren entfernt, so dass das Parkverbot an dieser Stelle schlecht erkennbar ist. ... weiter

Dora Duncker um 1898.

Gedenktafeln für Lilli Henoch und Dora Duncker

Grüne fordern Informationstafeln für die Sportlerin und die Schriftstellerin

Zwei verdienstvolle Frauen, die einst zu den Prominenten in der Stadt zählten. Heute heißt die Sporthalle an der Spreewald-Schule nach Lilli Henoch. An Dora Duncker soll künftig der Flaschenhalspark am Gleisdreieck erinnern. Heutzutage wissen nur wenige Menschen, wer Dora Duncker und Lilli Henoch waren. Deshalb fordern die Grünen in der BVV, dass Informationstafeln einen Einblick in Leben und Verdienste der beiden Frauen ... weiter

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler präsentiert die Neuauflage der Ehrenamtsbroschüre. Foto: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

Ehrenamt mit Herz

Broschüre neu aufgelegt

Ende Januar wurde die Neuauflage der Ehrenamtsbroschüre „Ehrenamt mit Herz“ vorgestellt. Wer sich gerne engagieren möchte, findet in ihr wertvolle Hinweise. Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler: „Mit dieser aktualisierten Version unseres in der ersten Auflage bereits 2018 erschienenen Engagement-Wegweisers möchte ich interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine Übersicht zu einem ... weiter

Tempelhofer Weg jetzt Ella-Barowsky-Straße

Ella Barowsky (1912 – 2007) war eine deutsche Politikerin der LDP/FDP. Von 1951 bis 1955 war sie Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Schöneberg, danach Finanzstadträtin in Berlin-Wilmersdorf. Von 1964 bis 1975 war sie Direktorin des Lette-Vereins. Weiterhin war sie führend tätig in der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit sowie der Deutsch-Israelischen Gesellschaft. Die ... weiter

„All included!“ – Materialen für Schulklassen Foto: Museen Tempelhof-Schöneberg

Museen Tempelhof-Schöneberg

Workshops gehen online

Ab sofort hat das Jugend Museum zwei seiner stark nachgefragten Workshops auch als Online-Formate im Programm. Digitale Angebote zum selbst Forschen und Entdecken gibt es auch vom Kindermuseum unterm Dach. Damit kommen die Museen auch in Corona-Zeiten in die Schulklassen oder zu Ihnen nach Hause! Alle Informationen zu den kostenlosen, 90-minütigen Online-Workshops vom Jugend Museum finden Sie hier auf der Webseite des Museums ... weiter

Auch die Produkte im Kosmetikkoffer sollten auf ihre Haltbarkeit hin überprüft werden, empfiehlt René Koch. Foto: Dieter Stadler

Frühjahrsputz im Kosmetikkoffer

Tipps vom Beauty-Experten René Koch

Endlich ist es wieder soweit: Frühlings in Sicht. Viele haben sich vorgenommen, in den nächsten Tagen/Wochen die Wohnung auf Vordermann zu bringen, d. h. frühlingsfit zu machen. Aber haben Sie schon mal darüber nachgedacht, auch im Kosmetikkoffer oder im Badezimmer abgelaufene Kosmetikartikel zu entsorgen? Besonders jetzt in der Corona-Zeit, wo Viren und Bakterien wüten. In der Regel haben Kosmetika, genau wie ... weiter

Hans-Günther Scholtz lässt mit seinen Zinnfiguren Geschichte lebendig werden.

„Berliner Zinnfiguren“ macht Geschichte

Das Paradies für Freunde der Miniatur und Historie liegt in Charlottenburg

Kerzengerade bewacht ein auf die Fassade gebannter preußischer „Langer Kerl“ das weltweit einzige Ladengeschäft seiner Art. – Als wisse er genau, welch besondere Kleinode es dort drinnen im Geschäft von Hans-Günther Scholtz, einem Eldorado für Sammler, Geschichts-, Miniatur- und Technikfreunde, auf drei Etagen zu schützen gilt: Das Preußische Bücherkabinett mit Tausenden an ... weiter

Benja & Wuse. Essensretter auf großer Mission, RESTLOS GLLÜCKLICH e. V. ISBN. 978-3-96238-246-9, Hardcover 40 Seiten, oekom verlag GmbH 14 Euro / 14,40 Euro (A), im Buchhandel erhältlich

„RESTLOS GLÜCKLICH e. V.“ und sein erstes Kinderbuch

Mit Benja und Wuse Essen retten

Den Wert von Lebensmitteln richtig schätzen lernen, sollten Kinder bereits spielerisch im Vorschulalter. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet das erste vom gemeinnützigen Verein RESTLOS GLÜCKLICH frisch herausgegebene Kinderbuch „Benja & Wuse. Essensretter auf großer Mission“ zum Vor- und Selbstlesen für Kinder ab 5 Jahren. Autorin dieser warmherzigen Geschichte ist die PR-Managerin des ... weiter

#FARBENBEKENNEN-Award 2021

Bewerbungen bis 21. März 2021 möglich

Sie fliehen mit ihren Eltern, manchmal gar allein aus ihrer Heimat nach Deutschland. Viele können bei ihrer Ankunft in der neuen Heimat kein Wort Deutsch aber lernen hier in Blitzgeschwindigkeit die neue Sprache, sind schnell Klassenbeste, werden zu Klassensprecherinnen und Klassensprechern gewählt, bekommen für ihre exzellente Leistung Stipendien, engagieren sich neben der Schule für die Umwelt und im Sport. Sie packen mit ... weiter

zur Ausgabe Nr. 2/2021     zur Ausgabe Nr. 4/2021