Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Charlottenburg November Nr. 11/2021

Gazette Charlottenburg

November Nr. 11/2021

Gazette für Charlottenburg und Westend

zur Ausgabe Nr. 10/2021

Das Deutsche Opernhaus war ein Prestigeobjekt der Stadt Charlottenburg.Das Deutsche Opernhaus war ein Prestigeobjekt der Stadt Charlottenburg.

60 Jahre Deutsche Oper

Repräsentationshaus für den Westteil Berlins

Nach der Teilung der Stadt wollte auch der Westen Berlins ein eigenes Opernhaus. Denn die großen Opernhäuser – Staatsoper Unter den Linden sowie die Komische Oper – lagen beide in Berlin Mitte und somit im sowjetisch kontrollierten Teil Berlins. An der Bismarckstraße, auf dem Grundstück der zerstörten Städtischen Oper, wurde von 1957 bis 1961 das Gebäude der Deutschen Oper erbaut. ... weiter

Pfadfinderleben bei den Normannen: Gemeinsam helfen und die Freizeit genießen.Archiv Stamm Normannen

60 Jahre Stamm Normannen

Charlottenburger Pfadfinder haben einen Geburtstagswunsch

Am 3. November 2021 feiern die 95 Pfadfinderinnen und Pfadfinder 60-jähriges Bestehen ihres Stammes Normannen und treffen sich dazu für drei Tage in der Uckermark im Ökowerk Brandenburg Schloss Tornow, beliebter Traditions-Treffpunkt des Stammes. Einen ganz besonderen Herzenswunsch für die Zukunft haben sie dabei im Handgepäck, den Maysun Yacoub von der Stammesführung so formuliert: „Wir träumen von ... weiter

Zauberhafter Baumschmuck und vieles mehr gibt es an drei Adventssonntagen auf dem Karl-August-Platz. Foto: Ursula Reddmann

Kunsthandwerk auf dem Karl-August-Platz

Weihnachtliches und mehr an drei Adventssonntagen

Auf dem Karl-August-Platz findet an drei Adventssonntagen der Kunsthandwerkliche Advent statt. Erwartet werden Illusionsmalerei auf Holz, Kunstdrucke und Originale, Scherenschnitte, Illustrationen, handgefertigte Unikate der Aufbaukeramik wie Vasen, Schalen und weihnachtliche Figuren. Bummeln und genießen in romantischer Atmosphäre: Die Reihe der Stände umrundet einmal den Platz um die Trinitatiskirche. Sie verleihen dem Markt ... weiter

Jugendparlament mit neuem Vorstand

Auf seiner konstituierenden Sitzung hat das Kinder- und Jugendparlament einen neuen Vorstand gewählt. Nach einem umfangreichen Einblick in das Tätigkeitsprofil der Vorstandsmitglieder und einem Rückblick über die Erfolge aus der 18. Wahlperiode eröffnete BVV-Vorsteherin Annegret Hansen die Wahl des Vorstandes. Zur Vorsitzenden wurde Leyla Soysal aus der Jugendfreizeiteinrichtung Plöner Straße gewählt. ... weiter

Zeichen setzen für nachhaltige Entwicklung: Umweltstadtrat Oliver Schruoffeneger. Foto: BACW/Farchmin

Vorbild für nachhaltige Entwicklung

Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung wurde ausgezeichnet

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche UNESCO-Kommission haben im September erstmalig im neuen UNESCO-Programm „BNE 2030“ die nationale Auszeichnung „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ vergeben. Dabei wurden 25 Akteure für ihr herausragendes Engagement geehrt. Die Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung (SBNE) des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf ... weiter

Die Wildstauden locken viele verschiedene Tiere an. Foto: BACW

Tausende Gärten – Tausende Arten

Bezirkseigene Gärtnerei in Grunewald produziert heimische Wildstauden

Die Bezirksgärtnerei Charlottenburg-Wilmersdorf ist Kooperationspartner im Projekt „Tausende Gärten – Tausende Arten“. Der Bezirk ist damit die erste „Kommune“ in Deutschland, welche heimische Wildstauden selber produziert und verwendet. In den Gewächshäusern und auf den Freiflächen der Bezirksgärtnerei in Grunewald werden künftig zahlreiche verschiedene heimische ... weiter

Meister Simon Wolff und seine Schuhmacherei.

Schuhmachermeister aus Leidenschaft

Simon Wolff und seine Berufung

Die Tradition-Schuhmacherei von Simon Wolff liegt in der Sulzaer Straße 12 in Berlin-Schmargendorf. Bescheiden fügt sich das Schaufenster in die zartrosa Hausfassade. Täglich pressen sich etliche kleine Nasen an der Scheibe platt, denn Wolffs Frau sorgt seit Jahren dafür, dass es im Fenster passend zur Jahreszeit immer etwas zu bestaunen gibt. Weit über den Bezirk hinaus bekannt ist die liebevoll-nostalgische ... weiter

Regenrückhaltebecken an der Forckenbeckstraße vor der Sekundarschule Wilmersdorf.

Neudenken von Regenwasser

Wasserbetriebe prüfen Einleitungen von Niederschlagswasser

Die Berliner Wasserbetriebe beginnen damit, tausende Einleitungen von Niederschlagswasser in die Kanalisation zu überprüfen. Ziel ist es, die Verdunstung, Versickerung oder andere Nutzung auf den Grundstücken zu erweitern, um den Folgen des Klimawandels robuster begegnen zu können. Die zunehmende Verdichtung der Stadt und der Klimawandel, bei dem sich im Sommer immer häufiger lange trockene Hitzeperioden und ... weiter

Wort des Bezirksbürgermeisters

Charlottenburg-Wilmersdorf November 2021

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf! „Partir, c‘est toujours mourir un peu“, sagen die Franzosen. Aber keine Sorge: Auch wenn für mich jetzt nach 32 Jahren aktiver Kommunalpolitik die freiwillig gewählte Zeit des Abschiednehmens gekommen ist, so bin ich doch quicklebendig und freue mich auf neue Aufgaben, sei es beruflich oder im Ehrenamt. Mit Dankbarkeit blicke ich zurück ... weiter

In dieser Saison muss das Eislaufen im Horst-Dohm-Eisstadion ausfallen.

Horst-Dohm-Eisstadion bleibt geschlossen

Aufgrund technischer Mängel kein Eislaufvergnügen in dieser Saison

Wegen technischer Mängel, die voraussichtlich noch bis Ende Mai 2022 behoben werden müssen, steht das Horst-Dohm-Eisstadion in der bevorstehenden Eissportsaison 2021/2022 dem öffentlichen Eislauf und dem Vereinssport leider nicht zur Verfügung. Bezirksstadträtin Heike Schmitt-Schmelz erklärt dazu: „Die umfangreichen Sanierungsarbeiten im technischen Bereich des Horst-Dohm-Eisstadions, gerade auch im Bereich ... weiter

zur Ausgabe Nr. 10/2021