Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Gazette Charlottenburg März Nr. 3/2017

Gazette Charlottenburg

März Nr. 3/2017

Gazette für Charlottenburg und Westend

zur Ausgabe Nr. 2/2017     zur Ausgabe Nr. 4/2017

Graf von Zeppelin. Bundesarchiv

Pionier der Luftschifffahrt

Graf von Zeppelin starb vor 100 Jahren in Charlottenburg

Langsam näherte sich das Luftschiff Zeppelin seinem Landeplatz. Das LZ 129 mit dem Namen Hindenburg war in Frankfurt/Main gestartet und setzte nun zur Landung auf dem Zielflughafen in Lakehurst im US-Bundesstaat New Jersey an. An Bord befanden sich 36 Passagiere und 61 Mitarbeiter. Die schlechten Wetterverhältnisse während des Fluges hatte das Luftschiff problemlos gemeistert. Doch bei der Landung fing es Feuer. Innerhalb von nur ... weiter

Gerda Schimpf: Louise Schröder als Bürgermeisterin, 1946. Fotos: Archiv Gerda Schimpf

„Sehen lernen“ in der Villa Oppenheim

Museum Charlottenburg-Wilmersdorf zeigt die Werke der Fotografin Gerda Schimpf

Heute ist sie nur noch wenigen geläufig, doch in den 1940er- bis 1970er-Jahren portätierte Gerda Schimpf (1913 – 2014) viele Personen des öffentlichen Lebens im westlichen Berlin, darunter Künstlerinnen und Künstler wie Bernhard Heiliger, Eva Schwimmer, Karl Hofer, Heinz Trökes und Renée Sintenis. Auch die erste und bislang einzige Bürgermeisterin von Berlin, Louise Schroeder, bannte sie im Bild, ... weiter

Wort des Bezirksbürgermeisters

Charlottenburg-Wilmersdorf März 2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Charlottenburg-Wilmersdorf! Ich freue mich sehr, dass ich am 3. März um 11.30 Uhr die neue Vorschule in der vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) getragenen Notunterkunft im ehemaligen Rathaus Wilmersdorf am Fehrbelliner Platz eröffnen kann. Vorschule in der Notunterkunft Im Rahmen des Projektes „Der kleine Stern“ sind dort zwei Vorschulgruppen geplant mit je ... weiter

Die Zukunft des Messe-Geländes - Städtebauliche Neuordnung des Umfelds

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Charlottenburg-Wilmersdorf diskutiert

Messen und Ausstellungen sind für den Wirtschaftsstandort Berlin von außerordentlicher Bedeutung. Die Aktivitäten der Messe Berlin GmbH unterstützen in hohem Maße die wirtschaftliche Entwicklung Berlins und stellen einen wichtigen Bestandteil des vom Berliner Senat vorangetriebenen Standortmarketings dar. Die bisher realisierten Maßnahmen des Ausbauprogramms auf 160.000 m² Hallenfläche sollen die ... weiter

zur Ausgabe Nr. 2/2017     zur Ausgabe Nr. 4/2017