Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Wort der Bezirksbürgermeisterin

Steglitz-Zehlendorf Januar 2017

Erschienen in Gazette Steglitz und Zehlendorf Januar 2017
Cerstin Richter-Kotowski
Cerstin Richter-Kotowski. Foto: Uwe Steinert

Liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte Ihnen zunächst ein gesundes neues Jahr 2017 mit vielen glücklichen Momenten und geprägt von Zufriedenheit und Erfolg wünschen und hoffe, dass Sie die Festtage im Kreise Ihrer Lieben verbracht haben!

Der Beginn eines neuen Jahres ist immer eine sehr gute Gelegenheit, in die Zukunft zu blicken.

Das Jahr beginnt mit einem Ereignis, auf das ich mich besonders freue. Am 21. Januar 2017, um 11 Uhr, wird der neue Bücherbus für Steglitz-Zehlendorf vor dem Rathaus Zehlendorf vorgestellt. Die anschließenden Feierlichkeiten finden in der Gottfried-Benn-Bibliothek statt.

Im Gutshaus Steglitz, Schloßstraße 48, 12165 Berlin, sind vom 21. Januar bis zum 19. Februar 2017 Bilder des Künstlers Paul Wieghardt zu sehen. Die Ausstellung „Paul Wieghardt – Maler zwischen zwei Welten“ ist von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 14 bis 19 Uhr zu sehen. Der Eintritt kostet 1,50 Euro. Der Künstler, 1897 im westfälischen Lüdenscheid geboren, entstammte einer Handwerkerfamilie. Er studierte an der Kunstgewerbeschule in Köln, am Bauhaus in Weimar (u. a. bei Klee und Feininger) und an der Akademie Dresden als Meisterschüler bei Robert Sterl. 1946 wurde Wieghardt als Professor für figürliche Malerei an die Akademie des „Art Institutes of Chicago“ berufen. Er starb 1969 in Wilmette/Illinois, USA.

In diesem Jahr findet die traditionelle Steglitzer Woche bereits zum 65. Mal statt. Die Steglitzer Woche ist eines der letzten Volksfeste in Berlin, das durch einen Berliner Bezirk und eben nicht als „private und gewinnorientierte Veranstaltung“ durchgeführt wird. Über 50 Rahmenveranstaltungen im gesamten Bezirk (Kunstausstellungen, Musik, Events und Sportveranstaltungen) werden die Steglitzer Woche wieder begleiten. Mit über 250.000 Besucherinnen und Besuchern ist die Steglitzer Woche ein fester Bestandteil des Berliner Kulturlebens. Viele inzwischen international bekannte Künstler konnten sich hier einem interessierten Publikum präsentieren. Seit dem Jahr 2010 wird der denkmalgeschützte Bühnenpavillon im Festpark Steglitz bespielt. Dort wird vom 25. Mai bis zum 11. Juni 2017 in einem speziellen Veranstaltungsbereich ein abwechslungsreiches tägliches Bühnenprogramm geboten. Der Eintritt für alle Veranstaltungen der Steglitzer Woche ist frei! Das ist für uns sehr wichtig, um ein breites Publikum zu erreichen. Ein umfangreiches Programmheft, über 1.000 Plakate im öffentlichen Straßenland sowie Zeitungsanzeigen werden für die 65. Steglitzer Woche werben. Ein Besuch lohnt sich bestimmt!

Der nächste Tag des offenen Denkmals findet bundesweit am 10. September 2017 statt, in Berlin am gesamten Wochenende 9. und 10. September. Das bundesweite Schwerpunktthema lautet: „Macht und Pracht“. Das Landesdenkmalamt Berlin ruft alle Denkmaleigentümer und Denkmal-Kenner auf, sich aktiv am Tag des offenen Denkmals zu beteiligen. Bezug zum Schwerpunktthema ist erwünscht, aber nicht Bedingung für die Teilnahme. Mitmachen können alle, die ein Bau-, Boden- oder Gartendenkmal (im Sinne des Denkmalschutzgesetzes) öffnen, fachkundige Führungen durch Denkmale anbieten, Ausstellungen, Konzerte, Kinderaktionen oder andere attraktive Programmpunkte im Denkmal organisieren wollen. Vor allem Besitzer sonst nicht öffentlich zugänglicher Gebäude können den Tag nutzen, um der Öffentlichkeit ihr Denkmal vorzustellen.

Und das Jahr 2017 findet seinen Abschluss mit dem inzwischen schon traditionellen Zehlendorfer Weihnachtsmarkt auf der Dorfaue am Teltower Damm.

Hier noch ein Hinweis in eigener Sache: Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf bietet noch bis 31.01.2017 die Möglichkeit, sich für eine Ausbildung zum/r Verwaltungsfachangestellten zu bewerben. Die duale Ausbildung des staatlich anerkannten Ausbildungsberufes bietet die Möglichkeit, sich für die mittlere Funktionsebene der Berliner Verwaltung zu qualifizieren. Alles Weitere sowie den Link zum Bewerbungsportal finden Sie auf unserer Homepage www.steglitz-zehlendorf.de/ausbildung .

Natürlich stehe ich Ihnen unverändert auch im neuen Jahr wieder für Fragen, Lob oder Kritik an der Bezirksverwaltung in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung: Meine nächste Bürgersprechstunde findet am Dienstag, dem 10.01.2017, von 16 bis 18 Uhr, im Rathaus Zehlendorf, Raum A 131, Kirchstraße 1/3, 14163 Berlin, statt. Um den Ablauf der Bürgersprechstunde planen zu können und um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, möchte ich Sie bitten, sich vorher in meinem Sekretariat unter der Angabe des Themas telefonisch anzumelden. Die Telefonnummer lautet: (030) 90299-3200.

Weitere Termine von mir oder – je nach Abteilungszuständigkeit – die meiner Bezirksamtskolleginnen und -kollegen erfahren Sie in der Pressestelle unter der Telefonnummer (030) 90299-3204/-3244.

Ihre
Cerstin Richter-Kotowski
Bezirksbürgermeisterin