Gazette Verbrauchermagazin

Borussia mit Aussicht

Preußens Symbol wacht über den Wannsee

Die Terrasse mit Aussichtsplattform ist beliebt bei Pärchen.
Die Terrasse mit Aussichtsplattform ist beliebt bei Pärchen.
Erschienen in Wannsee Journal Oktober/November 2022
Anzeige
ImmobilienvermittlungMac Hair

Weitgereist ist sie nicht – Lampenfabrikant und Villenbewohner Emil Wild entdeckte die überlebensgroße Dame auf der Berliner Gewerbeausstellung 1879. Er kaufte die Borussia – das bildhafte, weibliche Symbol des alten Preußen und ließ sie auf das Grundstück seiner Villa Wild am Ufer des Wannsees bringen. Dort erhebt sie sich seitdem als Zierde einer Terrassenanlage mit Aussichtsplattform. Die Villa Wild war eines der ersten Gebäude der Villenkolonie Wannsee und ihr Garten war deutlich größer als heute.

Die Pläne für die Terrassenanlage mit Aussichtsplattform und steinerner Bank stammen von dem Architekten Ernst Sputh. Die Borussia entwarfen die Bildhauer Andreas und Eduard Lürssen. Die königlichen Steinmetze Paul Wimmel und Paul Rasche verwirklichten den Entwurf der Bildhauer und die Borussia, die ursprünglich aus Sandstein war, entstand. Doch im Laufe der Jahre wurde sie durch Witterung und – nachdem ein Teil des Gartens 1975 in eine öffentlichen Grünanlage verwandelt wurde – Vandalismus beschädigt. Seit 2009 thront eine Kopie aus widerstandsfähigem Thüster Kalkstein über dem Wannsee, da das Original sich nicht mehr zur Aufstellung im Freien eignete. Auch die Terrassenanlage mit der Aussichtsplattform wurde zu dieser Zeit restauriert und alte Sichtachsen über den Wannsee wieder angelegt.

Gemeinsam mit dem Bismarck-Denkmal, das um 1900 von Reinhold Begas gefertigt,1945 eingelagert wurde und 2009 erneut aufgestellt wurde, verleiht die Borussia der kleinen Grünanlage das Flair des beginnenden 20. Jahrhunderts. Eine Zeit, in der die Colonie Alsen und die Villenkolonie Wannsee noch jung waren. Mit Blick zu den Säulen der Tuilerien auf Schwanenwerder und zum Flensburger Löwen schaffen die Sichtachsen eine Verbindung zwischen den historischen Monumenten am Wannsee. Eine Hinweistafel am Fuß der Aussichtsplattform informiert über die Villa Wild, die Borussia, das Bismarckdenkmal und die Kolonien an den Ufern des Wannsees. Und die Bank zu Füßen der Borussia ist beliebt bei Ausflüglern und Romantikern. Von hier aus bietet sich ein herrlicher Blick über den Großen Wannsee, zum Löwen und nach Schwanenwerder.

Titelbild

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2022