Gazette Verbrauchermagazin DIN-A4-Bezirks-Magazine DIN-A5-Ortsteil-Journale

Freundeskreis der Musikschule Steglitz-Zehlendorf e. V.

Musik verbindet

Im Freundeskreis unter Gleichgesinnten Gutes tun. Foto: Freundeskreis d. M.
Im Freundeskreis unter Gleichgesinnten Gutes tun. Foto: Freundeskreis d. M.
Erschienen in Gazette Steglitz Januar 2019
Anzeige
K & K TouristikWoermann & Söhne GmbHKlavierstimmerBatrole Ing. IngenieurgesellschaftGeier Anwaltskanzlei

Mit frisch gewähltem Vorstand und guten Vorsätzen geht auch der gemeinnützige „Freundeskreis der Musikschule Steglitz-Zehlendorf e. V.“ mit 101 Mitgliedern in das neue Jahr, das bereits sein 32. Vereinsjahr wird.

Dabei will er weiterhin als unterstützender Partner der Leo-Borchard-Musikschule Steglitz-Zehlendorf deren Bestrebungen und Aufgaben ideell und materiell fördern: Mit dem Ziel, jedem Heranwachsenden die Möglichkeit des Erlernens eines Musikinstrumentes zu geben.

An der Spitze des Vorstandes steht als 1. Vorsitzende die Vereins-Mitbegründerin Anka Sommer, an ihrer Seite als stellvertretender Vorsitzender Wolfgang Dederding. Karin Lau – im Bezirk u. a. für die Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf und Seniorenvertretung erfolgreich unterwegs – unterstützt als Schriftführerin den Verein.

Ehrenvorsitzender ist Rüdiger Trantow, der im Jahr 1992 nach dem plötzlichen Tod von Prof. Dr. Egon Werner dessen Nachfolge und damit den Vereinsvorsitz angetreten hatte. Der Musikpädagoge, Komponist und Dirigent trug mit zum Erfolg der Steglitzer Musikschule bei und leitete sie 33 Jahre, 26 Jahre stand er dem bezirklichen Kunstamt vor.

Mit Alter Musik junge Menschen gewinnen

Maßgeblich dafür verantwortlich, dass sich der Bereich „Alte Musik“ in der Leo-Borchard-Musikschule etabliert hat, ist der Freundeskreis-Verein mit Anka Sommer: Als ehemalige Lehrervertreterin der Musikschule Steglitz verwirklichte die vielfach ausgezeichnete Musikerin, deren Vorfahren in der Bach-Familie zu finden sind, mit dem Verein die Idee, junge Menschen der Musikschule mit historischen Instrumenten, mit Tanz und Gesang vertraut zu machen. 1992 initiierte der Freundeskreis-Verein dazu die „1. Steglitzer Tage für Alte Musik“ mit „Die Feenkönigin“, anlässlich der 300. Wiederkehr der Uraufführung von Henry Purcell´s „The Fairy Queen“. Inzwischen ist diese jährliche Veranstaltung zur Bezirks-Tradition geworden. Im letzten Jahr fanden so bereits die „26. Internationalen Steglitzer Tage für Alte Musik“ statt, inzwischen unter der Schirmherrschaft und Unterstützung von Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski, veranstaltet vom Freundeskreis-Verein in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt. Befürworter seiner Arbeit findet der Freundeskreis dabei auch in der BVV und im Kultur-Bezirksstadtrat Frank Mückisch.

Auch in diesem Jahr erwartet wieder ein musikalischer Leckerbissen die Freunde Alter Musik vom 13. – 20. Mai. Schon jetzt sei verraten: In Vorbereitung ist das Programm der „27. Internationalen Steglitzer Tage für Alte Musik“ mit der Oper „L‘Olimpiade“ aus dem Jahr 1756 im italienischen Stil des deutschen Komponisten Johann Adolph Hasse, deren Originalpartitur sich im Besitz Anka Sommers befindet.

Im Einsatz für die Musikschule Steglitz-Zehlendorf

Aus dem über die Jahre fundierten und vielschichtigen Unterricht der inzwischen von Joachim Gleich geleiteten Leo-Borchard-Musikschule Steglitz-Zehlendorf sind immer wieder namhafte Musiker hervorgegangen, zu denen der Freundeskreis-Verein ebenso Kontakte pflegt wie zu den Kollegen der Musikschule.

Um die jungen Musikschülerinnen und -schüler an die Instrumente frühzeitig heranführen zu können, stellt er der Musikschule Verleih-Instrumente zur Verfügung und schafft wertvolle Instrumente an, vom Akkordeon über Kesselpauke und Harfe bis hin zum Cembalo. Außerdem leistet der Verein finanzielle Unterstützung u. a. bei Reparaturen von Instrumenten und gewährt Zuschüsse zu Konzertreisen und zu Unterrichtsentgelt.

Die Leo-Borchard-Musikschule auch zukünftig mit in das Vereins-Konzept einzubeziehen, den Kontakt zu ihr weiter auszubauen und sie in die Vereins-Planung stärker mit einzubinden, sei ein wichtiges Ziel, wie Anka Sommer versichert. So bleibe man für Ideen der Musikschule durchaus aufgeschlossen.

Zu den Zielen des Freundeskreis-Vereins zählt auch, wie Karin Lau ergänzt, weitere fruchtbare Kooperationen im Bezirk auf die Beine zu stellen: Sei es zum Heimatverein, zur Kirche oder zur Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf. Und auch um das ausbaufähige Musikangebot für Geflüchtete will sich der Freundeskreis verstärkt kümmern. – Es gibt also viel zu tun, wozu neue Mitglieder und Förderer herzlich willkommen sind.

Musik- und Musikschulinteressierte finden weitere Informationen zum Freundeskreis der Musikschule Steglitz-Zehlendorf e. V. unter www.freundeskreis-der-musikschule.de .

Freundeskreis der Musikschule Steglitz-Zehlendorf e. V.
An der Rehwiese 24b
14129 Berlin

Tel. 030-803 69 96
E-Mail: Anka.Sommer@t-online.de

Jacqueline Lorenz

© Gazette Verbrauchermagazin GmbH 2019