Gazette Verbrauchermagazin
Titelbild: Lichterfelde Ost Journal Juni/Juli Nr. 3/2021

Lichterfelde Ost Journal

Juni/Juli Nr. 3/2021

Journal für Lichterfelde Ost und Umgebung

zur Ausgabe Nr. 2/2021

Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (dritte v. l.) besucht das neue Quartiersmanagement in der Thermometersiedlung. Foto: Marcel Mattick, BA ST-Z Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (dritte v. l.) besucht das neue Quartiersmanagement in der Thermometersiedlung. Foto: Marcel Mattick, BA ST-Z

Quartiersmanagement eröffnet

Unterstützung für die Bewohner der Thermometersiedlung

In die früheren Räumlichkeiten des Bus-Stop e. V. ist wieder Leben eingekehrt: In der Celsiusstraße 71 – 73 befindet sich das neue Quartiersmanagement. Hier steht für die Menschen aus der Thermometersiedlung ein engagiertes Team als Ansprechpartner bereit. Vor dem Büro kann man unter den geltenden Abstands- und Hygieneregelungen bei einer Tasse Kaffee oder Tee ins Gespräch zu kommen. Geplant sind ... weiter

Die Schütte-Lanz-Straße in Lichterfelde erinnert an die Luftschiffbauer.

Konkurrenz für Zeppelin

Unternehmen Schütte-Lanz baute Luftschiffe

Eine Straße, benannt nach Luftschiffbauern, vor dem Fliegeberg von Otto Lilienthal – Pioniere der Lüfte treffen sich in Lichterfelde. Der Industrielle Dr. Karl Lanz und der Ingenieur Professor Johann Schütte entwickelten ein neuartiges Luftschiff, dessen tragendes Gerippe erstmals aus Sperrholz bestand. Die Gondeln waren nicht starr aufgehängt und sowohl Lenkung als auch die Anordnung der Propeller unterschieden ... weiter

Zwischen den leerstehenden Bürokomplexen Lichterfelder Straße 12-17 ist noch viel Raum für Grün und Wildtiere.

Noch sind Wildtiere die Zwischennutzer

Gewerbegebiet an der Lankwitzer Straße bald wieder von Zweibeinern belebt?

Wo einst in Lichterfelde-Ost in den Räumen der Telekom rund 800 Auszubildende u. a. zum Fachinformatiker, Kaufmann oder Elektroniker geschult wurden, herrscht seit 2018 und seit dem Verkauf der Immobilie immer noch Leerstand. – Das wundert die Anwohner und freut die Wildtiere, die sich indessen als „Zwischennutzer“ auf dem großen Gelände an der Lankwitzer Straße 13-17 gut eingerichtet ... weiter

Antiquariat und Café Morgenstern in der Schützenstraße 54 in Steglitz.

„Morgenstern“ verleiht antiquarischen Büchern neue Strahlkraft

Seit zehn Jahren in Steglitz der ganz besondere Ort zum Stöbern und Spenden

Bücher – unter ihren schweren Buchdeckeln und fantasievoll gestalteten Einbänden vereinen sich die Buchstaben zu spannenden Inhalten, in die wir nur zu gern eintauchen und die Zeit darüber vergessen. – Einigen besonders geschätzten Exemplaren reservieren wir einen Ehrenplatz in unserem Regal, andere legen wir beiseite, sie später zu lesen. Und dann sind da all die vergessenen und ausgelesenen ... weiter

Die Schienen der Goerzbahn werden nur noch selten genutzt.

Von Schönow nach Lichterfelde West

Die Geschichte der Goerzbahn

Ein ICE auf den Schienen der Goerzbahn – die Bilder gingen durch die Medien. Doch wann und für wen wurde die Bahnstrecke, die auf Zehlendorfer und Steglitzer Gebiet verläuft, eigentlich gebaut? Baustoffe fürs Industrieviertel Alles begann 1904 mit der Gründung der Zehlendorfer Eisenbahn und Hafen AG (ZEUHAG), etwas später wurde sie zur GmbH. Die Bahnstrecke diente der Erschließung des neuen ... weiter

Katja Krause und Hanno Giese im Einsatz für das STZ SüdOst. Foto: STZ SüdOst

Für und mit Nachbarn etwas Besonderes aufbauen

Neues STZ SüdOst: vielversprechendes Gemeinschaftsprojekt für Jung und Alt

Die neue Begegnungsstätte des Stadtteilzentrum SüdOst in der Leonorenstraße 85, Ecke Saarburger Straße, ist fast fertig. Es ist ein weiteres Gemeinschaftsprojekt der beiden gemeinnützigen Vereine Stadtteilzentrum Steglitz e. V. und Mittelhof e. V. Die beiden Träger leisten seit Jahren für den Bezirk unverzichtbare Stadtteil- sowie Kinder- und Jugendarbeit mit Horten und Kitas. Neben diesem ... weiter

„In the First Place“ von Elín Jakobsdóttir, 2021.

Elín Jakobsdóttir in der Schwartzschen Villa

Poetische Kunst thematisiert die Naturgewalten Islands

Die Einzelausstellung von Elín Jakobsdóttir in der Schwartzschen Villa präsentiert Skulptur, Film und Malerei. Sie trägt den Titel „In the First Place“ und geht zurück zum biographischen Ursprung der Künstlerin, indem sie sich poetisch mit den Naturgewalten Islands beschäftigt. Es handelt sich um eine Spurensuche zu den Quellen des künstlerischen Schaffens: das Kindheitshaus der in ... weiter

Der nach Julius Posener benannte Platz wurde 2004 zum 100. Geburtstag von Nikolassee eingeweiht.

25. Todestag von Julius Posener

Architekt und Retter der Muthesius-Häuser

Ein Junge aus Lichterfelde: Julius Posener (1904 – 1996) wuchs im idyllischen Groß-Lichterfelde auf. Einem Ort, den er in seinem Buch „Heimliche Erinnerungen“ so beschreibt: „Ich lebte in Deutschland, dem besten Land, das es gab, in Lichterfelde, dem besten Villenvorort seiner Hauptstadt, im besten Haus mit dem schönsten Garten weit und breit… Wenn ich mir das abends vor dem Schlafengehen vorsagte, war ... weiter

Digitaler Bibliotheksausweis geht in die nächste Runde

Kostenloser Probe-Ausweis wird bis zum 30. Juni verlängert

Mit dem kostenlosen Probe-Ausweis können die Digitalen Angebote der Stadtbibliotheken für 3 Monate kostenfrei auf Herz und Nieren geprüft werden. Das Angebot wird bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Auf der Internetseite der Öffentlichen Bibliotheken Berlins unter www.voebb.de kann dafür ein Nutzerkonto erstellt werden. Anschließend ist es möglich, in den Digitalen Angeboten der ... weiter

zur Ausgabe Nr. 2/2021